Zum Inhalt springen

1. Bedingungen zur TTV Leistungssportförderung

Jährlich nimmt der TTV ca. 80.000 EUR in die Hand, um Tiroler Jugendliche - insbesondere in den Bereichen Turnierbetreuung, Camps, Leistungsdiagnostik und Förderungsgelder - zu unterstützen und so den Weg in Richtung nationales bzw. internationales Leistungstennis zu ebnen. Die Höhe der Förderungsmittel für den einzelnen Spieler, welche von der TTV Geschäftsstelle (Verantwortung beim TTV Jugendreferenten) jährlich verteilt werden, wird durch notwendige Anforderungen - z. B. Mindestranking - durch die Teilnahme bzw. Platzierung bei Pflichtturnieren und durch das Ranking sowie den ITN-Wert bestimmt. Die Anzahl der erzielten Förderungspunkte bestimmt am Ende den vom TTV ausbezahlten Förderungsbetrag. Zunächst gibt es folgende Grundbedingungen: 

  • "Tirol-Bezug" für U12 - U 18 Spieler: der zu fördernde Spieler ist Tiroler (Hauptwohnsitz in Tirol; spielt für einen Tiroler Verein und/oder trainiert in Tirol - in unklaren Fällen entscheidet der TTV Vorstand). 
  • Der Spieler steht dem TTV 2 bis 3 Tage im Jahr für diverse Veranstaltungen zur Verfügung (z. B. Ehrungen, TTV Generalversammlung, Tennis & Fun etc.)
  • 1x pro Jahr: Absolvierung der sportmedizinischen Untersuchung bzw. Leistungsdiagnostik (mehr dazu auf der TTV Homepage unter Service, sportärztliche Untersuchung LINK)
  • Teilnahme an TTV Community Camps
  • Teilnahme am sportmotorischen Test (1x jährlich für Top- und A-Kader verpflichtend; Einladung ergeht an Top-, A- und B-Kader; 2 Termine jährlich werden angeboten: Frühjahr und Herbst)
  • Erreichen eines Mindestrankings (siehe weiter unten)
  • Teilnahme an Pflichtturnieren (siehe weiter unten)* 
    *Pro nicht entschuldigtes Fernbleiben von einem Pflichtturnier werden 10% der Förderungssumme abgezogen. Ausnahme: Entschuldigungen vor Turnierbeginn wegen Krankheit oder ÖTV Einberufung 
  • Zeitgerechte Retournierung des vollständig ausgefüllten TTV Förderungsformulars**
    **Bei zu spätem Einreichen werden 20% der Förderungssumme abgezogen. 

2. Umfang der Förderung

a. Förderung in Form von Sachleistungen

Wir unterstützen unsere Tiroler Kaderspieler in Form von ermäßigtem Touring-Coaching und Camp-Programmen. Die TTV Community Camps sind für Kaderspieler Pflichtveranstaltungen, dafür aber kostenlos. Informationstreffen mit Eltern und Trainern sind unentgeltlich, bei sportmotorischen Tests gibt es einen Selbstbehalt. Sachleistungen stehen allen Altersklassen zur Verfügung. 40% (das entspricht einem Betrag von EUR 5.000,-- im Jahr 2015) vom Gesamtjugendbudget fließen in diesen Bereich. Der Großteil davon auf die Wettkampfbetreuung, das "Tennis Team Tirol". Folgende Leistungen können von Kaderspielern in Anspruch genommen werden, wobei die Kosten zur Gänze oder teilweise vom Verband getragen werden: 

  • Turnierbetreuung inkl. TTV Fahrzeug und Betreuer aus dem TTV Community Trainerpool (Top-Kaderspieler gratis, Selbstbehalt für A-Kaderspieler EUR 20,00, ab B-Kader EUR 30,00 pro Tag zzgl. variable Kosten wie Nenngeld, eigene Verpflegung und Nächtigung)
  • TTV Community Camps (2 Sommer-, 2 Wintersaison) - gratis für Kaderspieler (zzgl. Anfahrt, Essen und etwaige Nächtigungskosten)
  • Sparring bzw. Zusatztraining
  • sportmedizinische Untersuchung - 1x jährlich (die Berechtigungskarte wird auf Anfrage bei der TTV Geschäftsstelle übermittelt)
  • sportmotorische Tests - 2x jährlich
  • Workshops/Lehrgänge
  • bessere Konditionen bei Partnern unseres Vertrauens (Physiotherapie, Orthopädie, Konditionstraining, Sportpsychologie)

b. Die Basisförderung und die Top-Förderung

Die Kaderstruktur des TTV gliedert sich wie folgt: 
TOP-Kader / A-Kader / B-Kader 
Die Kaderzugehörigkeit wird durch das ÖTV-Altersklassen-Ranking ermittelt. 
In allen Altersklassen wird die Kaderzugehörigkeit durch das jahrgangsbereinigte Ranking (also älterer und jüngerer Jahrgang) ermittelt. 
Die auf das aktuelle ÖTV-Ranking bezogenen Limits für die Kader lauten wie folgt: 
Top Kader: Top 10 
A-Kader: Top 20 
B-Kader: Top 30 
Den Jugendlichen aus den Kadern Top, A und B werden 60% der zur Verfügung stehenden Mittel zugeteilt, die restlichen 40 % werden unter den Jugendlichen des Top-Kaders aufgeteilt. Die Höhe der Förderung errechnet sich jeweils aus den erspielten Förderungspunkten. 

Die Förderung wird zweimal pro Jahr berechnet: 
Berechnungstermine lt. Rangliste: 15. Juli und 15. Jänner j. J. 
Für die Zugehörigkeit zu den jeweiligen Förderungstöpfen muss ein bestimmtes Mindestranking erreicht werden: 

Für Jugendliche über 18 Jahre behält sich der TTV Vorstand das Recht vor, Individualförderungen zu gewähren (Future- bzw. Challenger Turniersieg bzw. WTA Top 200 bzw. ATP Top 300). 

c. Pflichtturniere und Berechnung der Förderungspunkte

Neben dem Erreichen des Mindestrankings ist es Pflicht, an bestimmten Turnieren teilzunehmen, um Anspruch auf die Förderung zu haben. Bei diesen Pflicht-Turnieren können zusätzliche Förderungspunkte gesammelt werden. Bewusst ist das Förderungskonzept so ausgerichtet, dass bis U14 viele Punkte innerhalb Tirols erspielt werden können, um weite Reisen nicht unbedingt notwendig zu machen. Nachstehend die Pflichtturniere bzw. Förderungspunkte der einzelnen Altersklassen: 

Pflichtturniere 

U12 
Österr. Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 1 
ÖTV-Jugend-Circuit - 2x Winter / 2x Sommer Kat. 2 
ÖTV-Jugend-Circuit Masters bei Qualifikation Kat. 1 
Tiroler Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 3 
Kat. 4 Turnier in Tirol 1x Winter / 1x Sommer 
Bambini-Turnier Kufstein 
U14 
Österr. Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 1 
ÖTV-Jugend-Circuit - 2x Winter / 2x Sommer Kat. 2 
ÖTV-Jugend-Circuit Masters bei Qualifikation Kat. 1 
Tiroler Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 3 
Kat. 4 Turnier in Tirol 1x Winter / 1x Sommer 
Bambini-Turnier Kufstein 
U16 
Österr. Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 1 
ÖTV-Jugend-Circuit - 2x Winter / 2x Sommer Kat. 2 
ÖTV-Jugend-Circuit Masters bei Qualifikation Kat. 1 
Tiroler Jugend-MS Winter / Sommer Kat. 3 
Kat. 4 Turnier in Tirol 1x Winter / 1x Sommer 
Tiroler MS allgemeine Klasse Winter / Sommer 

Sanktionen 
Sollte ein Spieler an der Teilnahme eines Pflichtturniers verhindert sein, so hat er dies der TTV-Geschäftstelle vor Turnierbeginn schriftlich mitzuteilen. Bei nicht fristgerechter Einreichung der Förderungsanträge kommt es zu einer Kürzung der Förderungsmittel. Bei Nichtteilnahme am sportmotorischen Test werden 50% der Förderung für Top- und A-Kader abgezogen. Eine Entschuldigung wird lediglich vor Beginn des Tests mit ärztlichem Attest akzeptiert. Für Regelverstöße sind im Allgemeinen folgende Sanktionen vorgesehen: 

  • Verwarnung nach vorangegangener Rücksprache mit dem Verband
  • Kürzung der Förderung
  • Verlust der Förderung
  • Verlust der Kaderzugehörigkeit durch Beschluss des TTV-Vorstands 

Förderungspunkte 
Abgesehen von der Qualifikation zu den verschiedenen Förderungstöpfen bekommt der Spieler für sein Ranking auch direkt Förderungspunkte. Für die Berechnung der Förderungspunkte zählt seine jahrgangsbereinigte ÖTV-Altersklassenplatzierung. Grundsätzlich werden nur österreichische Spieler in dieser Wertung erfasst. Ob ein gleichgestellter Spieler in Tirol Anspruch auf die Förderung hat, entscheidet der TTV Vorstand. 
Die Punkte berechnen sich nach den Formeln: 
Für U 12 - U 16: Förderungspunkte (Ranking) = 800 / ÖTV Jugend-RL 
(Bsp.: Ranglistenposition ÖTV Nr. 3 => 800:3=267 Punkte) 
Für U 16 wird zusätzlich nach folgender Methode vorgegangen: 
Förderungspunkte (Ranking) für Burschen = 30000 / Allg. ÖTV Ranking 
Förderungspunkte (Ranking) für Mädchen = 15000 / Allg. ÖTV Ranking 
Förderungspunkte (ITN) = 2000 / ITN 
Einberufungen: Für eine Einberufung (Lehrgang oder Turnier) in den Nationalkader, die mit einem Pflichtturnier kollidiert, werden einmalig 800 Förderungspunktepro Förderungszeitraum vergeben. 
 
Bei ITF-Erfolgen gibt es Sonderförderungen, die vom TTV Vorstand beschlossen werden. 

Stand des Konzeptes September 2016 - Änderungen vorbehalten