Liga

26. Alpencup Tennis 2015

Südtirol gewinnt in Lienz/Osttirol



Dieses Jahr war Österreich an der Reihe, den Alpencup Tennis für Schulen auszutragen. Es wurde dafür ein neuer Veranstaltungsort gewählt. Der Vergleichskampf fand daher zum ersten Mal von 02. bis 04. Oktober in Lienz/Osttirol statt. Neben den drei Mannschaften aus Bayern, Österreich und Südtirol durfte der Gastgeber und dritter der diesjährigen Bundesmeisterschaften in Bludenz/Vorarlberg, das BG/BRG Lienz, als zweites österreichisches Team um den Titel mitkämpfen.

Bei herbstlichen Temperaturen schenkten sich die antretenden Mannschaften über das ganze Wochenende nichts, und daher war es nicht verwunderlich, dass die einzelnen Platzierungen erst am finalen Tag entschieden werden konnten.


Am ersten Tag (Freitag) setzte sich die ESM Mödling aus Österreich gegen die heimische Mannschaft, das BG/BRG Lienz, mit 5:2 nach fünf Einzeln und zwei Doppel durch. Am gleichen Tag folgte noch der Vergleich zwischen Südtirol und Bayern, welches die Tenniscracks aus Südtirol knapp mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Am Samstag folgten die Duelle zwischen dem Lokalmatador aus Lienz und der Abordnung aus Bayern. Es war ein Kampf auf Biegen und Brechen, den das BG/BRG Lienz mit 4:3 gewinnen konnte. Das zweite Duell an diesem Tag konnte Südtirol mit 5:2 gegen Niederösterreich für sich entscheiden.

Um den Spannungsbogen für alle Teilnehmer und Zuschauer hoch zu halten, wurden am letzten Tag bei beiden noch ausstehenden Duellen zuerst nur die Einzel gespielt und erst im Anschluss die Doppel. Der Alpencuptitel war bei dem Vergleich zwischen Osttirol und Südtirol bereits nach den Einzelspielen vergeben. Südtirol spielte stark auf, bewies die Nerven und war nach den Einzelspielen uneinholbar 4:1 in Front. Das Endresultat war 5:2. Die Plätze 2-4 wurden im letzten Duell zwischen Niederösterreich und Bayern ausgespielt. Dabei spielte sich ein hochdramatisches letztes Doppel ab, da es zu diesem Zeitpunkt zwischen den zwei Teams 3:3 stand, und der Ausgang dieses Doppels sowohl über Platz 2, Platz 3 und 4 entschied. Schlussendlich gewann Niederösterreich diesen Vergleich mit 4:3. Dadurch ging der zweite Rang an die ESM Mödling aus Niederösterreich, Platz drei an die Heimmannschaft des BG/BRG Lienz und Platz vier an Bayern.

Diese Veranstaltung hat jugendliche Tennisspieler/innen aus dem Alpenraum bei den Lienzer Dolomiten zusammengebracht, um Tennissport auf höchstem Niveau zu präsentieren. Kampfgeist, Fairness, Teamfähigkeit und Kommunikation standen im Laufe des gesamten Wochenendes im Fokus und führten zu einem Erlebnis, das den beteiligten Zuschauern, Betreuern und Athlet/innen noch sehr lange positiv in Erinnerung bleiben wird.

Markus Huber

RG/BRG LIenz

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend Turniere

Starke Tiroler Jugend

Drei Tiroler SiegerInnen beim Jugend Winter Cup in Zell am See