Zum Inhalt springen

Kids & Jugend ÖTV

5 Titel gehen nach Tirol

Erfreuliche Bilanz der TTV Jugendlichen beim ÖTV Kat2 Turnier

Bildquelle: Michael Pansi

Die Tiroler Jugendlichen räumen beim ÖTV Kat2 Turnier in La Ville/Wien ab und bringen 5 Titel mit nach Hause. Im Einzel holt sich die junge Zillertalerin Anna-Lena Ebster einmal mehr den Titel bei einem ÖTV Turnier!

Burschen u14: Im Einzel mussten sich die beiden Mieminger Leo Hanke und Elias Spielmann jeweils in der ersten Runde des Hauptbewerbs geschlagen geben. Simon Hofherr spielte sich durch 3 Qualirunden und traf in der ersten Runde gegen den späteren Halbfinalisten. Simon Gruber kämpfte sich bis ins Achtelfinale vor. Felix Obermair besiegte in der ersten Runde Elias Spielmann und spielte sich mit einer sehr starken Leistung bis ins Viertelfinale, wo er sogar dem späteren Finalisten einen Satz abnehmen konnte. Das verlorene Einzel gab ihm Kraft und Mut und somit wollte Felix nicht ganz ohne Pokal nach Hause gehen -  er holte sich den Doppeltittel mit Leo Gutjahr (NÖTV)

Mädchen u14:  Lea Erenda kämpfte sich bis ins Halbfinale vor und verlor dort gegen die Turniersiegerin. Erfreulich nach den tollen Leistungen im Einzel auch Leas Leistungen im Doppel: Dort gewann sie mit ihrer Partnerin und guten Freundin Hiesmair Johanna (OÖTV) den Bewerb.

Mädchen u18:   Anna-Lena Ebster kam mit sehr viel Selbstbewusstsein von ihren jüngsten erfolgen in Zypern , wo sie erste ITF Punkte sammeln konnte und gewann das Turnier ohne Satzverlust. Selina Kansiz verlor erst im Viertelfinale gegen die Turniersiegerin Anna-Lena und erkämpfte sich am meisten Games von der Zillertalerin. Im Doppel spielte sich Kansiz ebenfalls bis ins Finale , dort musste allerdings ihre Partnerin Jensterle Alina (KTV) verletzungsbedingt gegen Anna-Lena Ebster/Laura Dukic aufgeben, somit holte sich Anna-Lena nach dem Einzel- auch den Doppeltitel. Tina Podriecnik trat nur im Einzel an und verlor nach einem harten Fight leider schon in der ersten Runde.

Burschen u18:  Christoph Oberhammer schaftte es bis ins tolle Viertelfinale. Dort musste er nach gewonnen ersten Satz leider aufgeben, nach durchstandener Quali und 6 Matches in den Beinen waren 30 Grad dann doch leider zu viel. Yannik Penkner musste sich in der ersten Runden dem späteren Finalisten beugen, holte sich aber dann mit seinem Parnter Diego Laporta Osante in einem tollen Matchtiebreak den Doppeltitel. 

Alles in allem war es wieder ein sehr erfolgreiches Turnier für unsere Tiroler SpielerInnen. 

LINK zu allen Ergebnissen

Bericht von TTV-Coach Michael Pansi, Tennis Moitzi

 

 

Top Themen der Redaktion