Zum Inhalt springen

Turniere

Finalmontag als Balsam für die Veranstalter

ITF Raiffeisen World Tennis Tour in Telfs, vom 11. bis 18. Juli 2021

Sandro Kopp musste sich im Achtelfinale vom Turnier verabschieden. (Foto Kristen)

Zum ersten Mal in der Geschichte des Telfer ITF Herren-Turniers fand das Finale an einem Montag statt und landete in österreichischen Händen: Der 19-jährige Steirer Filip Misolic schlug nach etwas mehr als anderthalb Stunden Bogdan Apostol aus Rumänien mit 7:6 (2) 6:1 und feierte seinen zweiten ITF-Titel - den ersten in seiner Heimat. Nach den wetterbedingten Verschiebungen und teilweise Austragungen in der Halle, war der gestrige Tag ein schöner, erfolgreicher Schlusspunkt für das mit 25.000 USD dotierte, internationale Herrenturnier am Birkenberg. Für Telfs ging damit eine trotz des Wetters gelungene Woche zu Ende - und das weckt Begehrlichkeiten für 2022. 

Gratulation an den Gewinner und das Telfer Organisationsteam!

Alle Ergebnisse HIER


19. Juli 2021

Finale, Heute ab 11 Uhr

Ein wahrlich verregnetes Wochenende ließ das Telfer Organisations-Team bereits frühzeitig das Finale auf heute, Montag, verschieben. In den beiden Semifinalbegegnungen besiegten der Rumäne Bogdan Apostol, Lukas Neumayer mit 6:7 6:2 6:4 und Überraschungsmann Filip Misolic aus der Steiermark, den Russen Kirill Kivattsev mit 6:2 6:4. Spielbeginn des Finales ist 11 Uhr.

ERGEBNISSE


18. Juli 2021

Kein glücklicher Tag für die beiden Lokalmatadore

...beide trainieren bei ESTESS in Seefeld (Hakan Dahlbo), beide spielen für den TC Telfs Bundesliga und beide mussten sich gestern im Achtelfinale des ITF Raiffeisen World Tennisturniers am Birkenberg geschlagen geben: Sandro Kopp fand gegen die Nr. 4 des Turniers, den Chilenen Gonzalo Lama, kein Rezept und machte lediglich 3 Games. Mick Veldheer musste sich dem Rumänen Bogdan Ionurt Apostol beugen, der die Nr. 1 des Turniers in Runde eins aus dem Bewerb nahm. Für das Viertelfinale qualifizierten sich die Österreicher Lukas Neumayer (der über eine WC in den Hauptbewerb kam), Gerald Melzer und Filip Misolic.

Die heutigen Spiele finden in der Telfer Halle ab 10 Uhr statt.

SPIELPLAN


15. Juli 2021

Regen und Jubel - Sandro Kopp in Telfs erstmals weiter

Immer wieder: Auftrocknen, Sand nachstreuen, abziehen. Auf sämtlichen Plätzen am Birkenberg mussten gestern die Helfer des TC Telfs hart arbeiten, um dem Wetter zu trotzen und bestmögliche Bedingungen zu schaffen. Sandro Kopp hat dieses Engagement optimal genutzt und sicherte sich nach Mick Veldheer ebenfalls den Achtelfinal-Einzug. Der Kramsacher  gewann gegen den aus der Qualifikation gekommenen Argentinier Francisco Vittar souverän mit 6:2 6:3 und erreichte damit in Telfs erstmals Runde zwei des Hauptbewerbs. Der bei ESTESS trainierende Kopp trifft heute (2. Match nach 9:30 Uhr) auf Gonzalo Lama, welcher gestern Aleksandar Tomas mit 6:3 und 6:1 aus dem Turnier verabschiedete. Mick Veldheer trifft auf den Rumänen Ionut Apostol, welcher überraschend die Nummer 1 des Turniers, den Belgier Jeroen Vanneste, in Runde ein bezwang. Auch Gerald Melzer ist nach einem 6:4 6:2 in Runde zwei.

SPIELPLAN


14. Juli 2021

Mick Veldheer weiter, Aleksandar Tomas nach Unterbrechung heute

Wahl-Tiroler und Lokalmatador des Turniers, Mick Veldheer, gewann gestern sein Auftaktmatch mit einem souveränen 6:3 6:0 gegen den Russen Kachmazov. Als Nr. 1 des Telfer Bundesligateams zog er damit als erster des 32-er Spielerfeldes in das Achtelfinale. Wegen mehreren Regenschauern musste indes der 18-jährige Aleksandar Tomas, der aktuell in Serbien trainiert, seine erste Runde gegen den um zehn Jahre älteren Chilenen Gonzalo Lama (Nr. 4) beim Stand von 2:3 unterbrechen. Fortgesetzt wird die Partie heute um 10 Uhr. Am heutigen "Österreicher-Tag" spielen auch Sandro Kopp (2. Partie nach 10 Uhr) gegen Francisco Vittar aus Argentinien, Gerald Melzer (n.b. 13 Uhr), Lenny Hampel, Philip Bachmaier, Benedikt Emesz und Lukas Neumayer.

SPIELPLAN


Telfs, 13. Juli 2021

"Aleks" Tomas heute gegen die Nr. 4 des Turniers

Nachdem sich gestern nach David Tomic leider auch Niklas Waldner frühzeitig vom Turnier verabschieden musste, erfolgt heute der Startschuss für den Hauptbewerb. Aleksandar "Aleks" Tomas, der aktuell in Serbien trainiert und gerade auf Heimaturlaub ist, trifft in der 3. Partie nach 9:30 Uhr auf die Nr. 4 des Turniers, den Chilenen Gonzalo Lama; Wahltiroler Mick Veldheer nicht vor 11 Uhr auf den Russen Alibek Kachmarzov. Im 4. Spiel des Tages gibt es noch ein Tiroler Doppel mit Sandro Kopp und Mick Veldheer gegen ein Gespann aus der Slowakei. Morgen werden Sandro Kopp (1. Runde gegen einen Qualifikanten) und Gerald Melzer (gegen Nick Hardt, Nr. 5) ins Turniergeschehen eingreifen.

SPIELPLAN


Telfs, 12. Juli 2021

Qualifikation gestartet - Tomic out, Waldner weiter

Letzten Sonntag startete die Qualifikation der 2. Auflage des mit 25.000 USD dotierten internationalen Herrenturniers der ITF World Tennis Tour am Birkenberg.
David Tomic musste sich leider in Runde 1 mit knappen 5:7 4:6 dem Slovaken Samuel Paulovacak beugen. Niklas Waldner trifft nach einem 6:1 6:3 gegen den ebenfalls aus der Slowakei stammenden Jakub Katuch heute n. b. 12:30 Uhr auf Philip Bachmaier.

SPIELPLAN

Der Hauptbewerb beginnt morgen, Dienstag, Wahltiroler Mick Veldheer und Sandro Kopp sind fix für diesen qualifiziert.


Telfs, 7. Juli 2021

Aufschlag für die 2. Auflage der ITF Raiffeisen World Tennis Tour in Telfs

„Return“ auf den Birkenberg: Nach einjähriger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie kehrt die Men’s World Tennis Tour von 11. bis 18. Juli 2021 noch stärker nach Telfs zurück. Tennisfans und sportbegeisterte Zuseher*innen dürfen sich auf Sandplatztennis der Extraklasse freuen.

Dank des positiven Feedbacks von Schiedsrichtern und Spielern der ITF (International Tennis Federation) darf sich der Tennisclub Telfs über eine Aufwertung des Tourstopps am Birkenberg freuen. Das Preisgeld wurde von $ 15.000 auf $ 25.000 erhöht und entspricht damit dem Niveau von Challenger-Turnieren. Entsprechend lockt das Turnier noch bessere Tennisspieler auf eine der schönsten Tennisanlagen Westösterreichs. Spieler mit einem Weltranglisten-Ranking zwischen 250 und 300 werden in der Turnierwoche erwartet.

Das Finale der 1. Ausgabe der World Tennis Tour 2019 in Telfs bestritten der Tiroler Matthias Haim und der Spanier Mario Vilella Martinez. Der Spanier setzte sich in einem hart umkämpften Endspiel durch und verbesserte sein Ranking damit um 18 Plätze – aktuell steht der Rechtshänder übrigens auf Platz 179 des ATP-Rankings. Ob der Spanier seinen Titel aus dem Jahr 2019 verteidigen wird, erfahren Tennisfans (und jene, die es noch werden wollen) bei freiem Eintritt über die gesamte Turnierwoche auf der Tennisanlage am Birkenberg. Der TC Telfs freut sich auf zahlreiche Zuseher*innen und möchte speziell Jugendliche für den Tennissport begeistern. Das Timing passt schon mal, denn die Turnierwoche ist gleichzeitig auch die erste Ferienwoche – eine gute Gelegenheit, Tennis auf Top-Niveau zu erleben und vielleicht selbst mit diesem faszinierenden Sport zu beginnen.

Turnier-Zeitplan & Infos:

So. 11.07.2021 | Start Qualifikation

  • 64 Spieler; für die Qualifikation werden 8 Wildcards vergeben, um die Chancen für einheimische Spieler zu erhöhen, in den Hauptbewerb zu kommen
  • 4 weitere Wildcards für den direkten Hauptbewerb werden in einem eigenen Turnier von 09.07. bis 10.07.2021 ausgespielt
  • Von der Qualifikation kommen 8 Spieler, die 3 Runden gewonnen haben, in den Hauptbewerb

Di. 13.07.2021 | Start Hauptbewerb

  • Finale Doppel am Sa., 17.07.2021
  • Finale Einzel am So., 18.07.2021

Turnierseite mit sämtlichen Ergebnissen und Zeitplänen HIER

Homepage des TC Telfs HIER

Top Themen der Redaktion

Nominierung für das U16-Nationalteam

Daniel Zimmermann aus Hall in Tirol, aktuell einer der besten U16 Tennis-Nachwuchsspieler Österreichs, wurde für das Nationalteam beim U16 2021 European Summer Cup in Mannheim (D) nominiert. Das ist sicherlich auch die Bestätigung für die gute und…