Zum Inhalt springen

BundesligaSenioren

Selters statt Sekt

TC Kramsach steigt nach bitterem 1:6 gegen TC Neumarkt wohl in die Landesliga ab

Nur der an Position 3 spielende Stefan Wöll sorgte für den Ehrenpunkt (Foto tc-münster.at)

Denkbar unglücklich verlief der letzte Spieltag der 55+-Senioren des TC Sparkasse Kramsach in der Bundesliga. Die Unterinntaler hatten es mit dem vergleichsweise gut aufgestellten Zweitplatzierten aus Neumarkt zu tun. Dabei gelang es lediglich Stefan Wöll an Position 3, seinen hoch motivierten Gegner in Schach zu halten. Schöpf, Gerold und Schulte kämpften vergeblich und unterlagen jeweils in 2 Sätzen, Pfluger verlor im dritten. In den Doppeln vergaben zu allem Unglück noch Gerold/Pfluger einen Matchball, so dass die unerwartet hohe 1:6 Niederlage besiegelt war. Demgegenüber bekam der direkte Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt SV Pregarten in seinem Heimspiel vom favorisierten, allerdings bereits  gesicherten Tabellenführer Schwechat ein 6:1 und damit 3 unerwartete Punkte fast schon  „geschenkt“. Die Wiener Vorstädter traten lediglich mit 4 Spielern an, davon zwei Reservisten. Damit ist der Kramsacher Abstieg in die Landesliga wohl fix. Letzter Hoffnungsschimmer ist ein umgehend eingelegter und vom Wettspielausschuss bereits angenommener Protest gegen die Wertung des Parallel-Spieles in Pregarten. Der dortige Spielbericht entsprach nicht den realen Beobachtungen und Aufzeichnungen eines eigentlich zur Übermittlung von Zwischenständen nach Oberösterreich Entsandten.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

24. Juni 2019

Regen trübte weder Stimmung noch Leistung - TC Sparkasse Kramsach holt beim 3:4 in Schwechat wichtigen Punkt im Abstiegskampf

Bedingt durch Verletzungen und Unabkömmlichkeiten mussten die 55+- Bundesliga-Senioren des TC Kramsach am vergangenen Samstag fast schon mit dem „letzten Aufgebot“ nach Schwechat reisen. Erschwerend kam hinzu, dass die ersten drei Begegnungen gegen den Tabellenführer des unteren Play offs wegen Regens in einer ungewohnten Halle ausgetragen wurden mussten. Trotzdem waren Stimmung und Leistung der Unterinntaler blendend. Alle spielten ihr derzeit bestes Tennis und so konnten Stefan Schöpf an Position 2 in drei umkämpften Sätzen sowie Günther Pfluger an 5 souverän ihre Partien gewinnen. Von den Doppeln ging jeweils eines an die Wiener Vorstädter bzw. die Gäste. Nun benötigen die Tiroler aus der letzten Heimpartie am kommenden Samstag 11.00 Uhr gegen den bereits gesicherten TC Neumarkt noch einen Punkt, um das Saisonziel Klassenerhalt zu fixieren, weil die direkte Konkurrenz sozusagen für Kramsach gespielt hat.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

17. Juni 2019

"Matchball" vergeben - TC Sparkasse Kramsach ergattert beim 3:4 gegen Colony TENNIS-POINT aber wichtigen Punkt gegen Abstieg

Den ersten von drei „Matchbällen“ im Kampf um den Erhalt in der Bundesliga haben die 55+-Senioren des TC Sparkasse Kramsach vergeben. Gegen den Tabellenletzten aus Wien wollte man mit einem Sieg eigentlich „den Sack zumachen“. Jedoch hieß es gegen die stark aufspielenden Gäste nach gewonnenen Einzeln von Wöll und Schulte an Position 3 bzw. 5 sowie Niederlagen von Gerold, Schöpf und Pfluger vor den Doppeln 2:3. Dabei geben die scheinbar klaren Ergebnisse nicht den tatsächlich engeren Matchverlauf wieder. Immerhin fiel noch das Zweier-Doppel mit Schöpf und Wöll auf die Seite der Gastgeber, so dass man mit dem Endstand von 3:4 wenigstens einen Zähler im Abstiegskampf verbuchen konnte. Damit stehen die Unterländer nach wie vor auf Tabellenplatz 2 im unteren Play off, allerdings noch in Schlagdistanz der 4 Verfolger. In den beiden verbleibenden Partien in Schwechat (22.6) und gegen Neumarkt (29.6.) muss also weiter gepunktet werden, um den Klassenerhalt zu sichern.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

3. Juni 2019

"Heim-Misere" beendet - TC Sparkasse Kramsach bezwing Grazer Tennisclub 4:3

Bei besten äußeren Bedingungen und vor vielen interessierten Zuschauern feierten die Kramsacher 55+-Senioren am vergangenen Samstag gegen den Spitzenreiter Grazer Tennisclub endlich ihren ersten Heimsieg in der Bundesliga. Dabei punkteten in den Einzeln Schöpf und  Pfluger jeweils nach Anlaufschwierigkeiten sowie Schulte souverän. Gerold und Wöll in den beiden Top-Partien mussten sich der Stärke ihrer Gegner beugen. In den Doppeln ging die Spitzenpaarung standesgemäß an die Steiermarker, das zweite Doppel an die Gastgeber. Trotz dreier Siege aus vier Partien sowie des zweitbesten Match-, Satz- und Spielverhältnisses belegen die Kramsacher nun leider den undankbaren 3. Platz in ihrer Gruppe. Dabei ist der verlorene direkte Vergleich gegen den Tabellenachbarn aus Krems, der seine letzte Partie gegen Bad Mitterndorf mit 5:2 gewann, ausschlaggebend.

Im unteren Play off geht es nach der Pfingstpause gegen Colony/Tennis Point Wien (zuhause 15.6.),  Schwechater TC (22.6. auswärts) und TC Neumarkt (29.6. zuhause) um den Bundesligaerhalt. Dabei profitieren die Unterinntaler von ihren Vorrundensiegen gegen Pregarten sowie Bad Mitterndorf und gehen als Tabellenzweiter ins Rennen.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

20. Mai 2019

Heimfluch hält an
TC Sparkasse Karmsach unterliegt UTC Krems-Mitterau 2:5

Eigentlich wollten die H55-Senioren des TC Kramsach im zweiten Bundesliga-Jahr endlich ihren ersten Heimsieg  einfahren. Leider kam es ganz anders. Lediglich Stefan Schöpf an Position 3 konnte in drei Sätzen punkten. Wöll, Widmann, Pfluger und Schulte unterlagen ihren stark aufspielenden niederösterreichischen Gegnern teils unglücklich. Die Doppel waren dann für den Sieg bedeutungslos. Immerhin konnte man aus Kramsacher Sicht noch im zweiten Doppel einen Sieg  und damit einen halben Punkt für die Endabrechnung ergattern.

Nach einem spielfreien Wochenende erwarten die immer noch Tabellenzweiten dann am 01.06.19 zum Abschluss des Grunddurchgangs die Spitzenreiter und haushohen Favoriten vom Grazer Tennisclub. Trotz der klaren Niederlage und des bevorstehenden schweren Heimspiels sind die Chancen der Unterinntaler auf den Klassenerhalt weiterhin intakt.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

13. Mai 2019

Erneut starke Mannschaftsleistung
TC Sparkasse Karmsach dreht Bundesliga-Partie in Bad Mitterndorf zum 4:3

Überschwänglich bejubelten die Gastgeber ihre zwischenzeitliche Führung beim Auswärtsspiel der Bundesliga-55+-Senioren des TC Sparkasse Kramsach in Bad Mitterndorf. Nach drei jeweils im Entscheidungssatz knapp gewonnenen Matches – lediglich Wöll und Widmann schrieben dagegen für Kramsach souverän an – hatte es noch 3:2 für die hoch motivierten Steirer geheißen. Kaum eine Stunde später war jedoch Schluss mit lustig. Gerold/Widmann sowie Wöll/Schöpf zerstörten die Euphorie der Aufsteiger mit humorlosem Doppelspiel und ungefährdeten Zwei-Satz-Siegen. Da halfen auch keine Mätzchen der Heimmannschaft. Erwähnenswertes Novum: Die Bundesligapartie wurde trotz guter Witterungsbedingungen von vorneherein in der Halle ausgetragen. Die Freiluftplätze der Gastgeber hatten bis zum Saisonbeginn noch nicht fertig hergerichtet werden können.

Am kommenden Samstag, 11.00 Uhr erwarten die Kramsacher nun zuhause den TC Krems-Mitterau, einen unberechenbarer Gegner mittendrin zwischen oberem Play off und Abstiegsrunde.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

7. Mai 2019

Auftakt nach Maß für TC Sparkasse Kramsach
Tennis-Bundesliga-Senioren bezwingen Pregarten mit 5:2

Mit durchaus gemischten Gefühlen zum Saisonstart reisten die Kramsacher 55+-Tennissenioren am vergangenen Samstag zum leicht favorisierten SV Pregarten. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung – alle Spieler steuerten Zähler zum Erfolg bei – konnten die Mühlviertler jedoch deutlich mit 5:2 bezwungen werden. Zugegebenermaßen auch mit etwas Fortune. Alle drei Partien, die über den Entscheidungssatz gingen, fielen an die Gäste. In den Einzeln holten sich die Gastgeber – nicht unumkämpft - die beiden Top-Partien. Auf den Positionen 3 bis 5 schlugen die Unterinntaler allerdings mit dem ungefährdeten Wöll sowie den kämpferisch starken Widmann und Schulte zurück. Das 2er-Doppel Schöpf /Wöll machte trotz nun widriger Witterungsbedingungen souverän den Sack zu. Gerold/Widmann versahen ihn nach abgewehrtem Matchball im Tie-Break mit 13:11 noch mit einer Schleife. Am kommenden Samstag können die Tiroler nun in Bad Mitterndorf einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Die Steirer sind als bisher spielfreier Aufsteiger noch nicht so recht einzuschätzen. Mit dem gezeigten Einsatz und wieder kompaktem Auftreten ist aber auch dort alles drin.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Bleib im Verein!

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ, SPORTUNION und die ÖTV-Landesverbände appellieren, Mitglied zu bleiben und damit mitzuhelfen, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.