Zum Inhalt springen

BundesligaSenioren

Erneut starke Mannschaftsleistung

TC Sparkasse Kramsach dreht Bundesliga-Partie in Bad Mitterndorf zum 4:3

Die Kramsacher Mannschaft: von links nach rechts, stehend: Albert Grimm, Alfred Widmann, Joe Henry Schulte, Günther Pfluger, kniend: Claus Maier, Stefan Wöll, Stefan Schöpf.Auf dem Bild fehlen: Franz Berger, Gerhard Brandauer, Oliver Gerold, Josef Kugler, Anton Sommeregger, Harald Wels, Reinhold Zitz.

Überschwänglich bejubelten die Gastgeber ihre zwischenzeitliche Führung beim Auswärtsspiel der Bundesliga-55+-Senioren des TC Sparkasse Kramsach in Bad Mitterndorf. Nach drei jeweils im Entscheidungssatz knapp gewonnenen Matches – lediglich Wöll und Widmann schrieben dagegen für Kramsach souverän an – hatte es noch 3:2 für die hoch motivierten Steirer geheißen. Kaum eine Stunde später war jedoch Schluss mit lustig. Gerold/Widmann sowie Wöll/Schöpf zerstörten die Euphorie der Aufsteiger mit humorlosem Doppelspiel und ungefährdeten Zwei-Satz-Siegen. Da halfen auch keine Mätzchen der Heimmannschaft. Erwähnenswertes Novum: Die Bundesligapartie wurde trotz guter Witterungsbedingungen von vorneherein in der Halle ausgetragen. Die Freiluftplätze der Gastgeber hatten bis zum Saisonbeginn noch nicht fertig hergerichtet werden können.

Am kommenden Samstag, 11.00 Uhr erwarten die Kramsacher nun zuhause den TC Krems-Mitterau, einen unberechenbarer Gegner mittendrin zwischen oberem Play off und Abstiegsrunde.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************

7. Mai 2019

Auftakt nach Maß für TC Sparkasse Kramsach
Tennis-Bundesliga-Senioren bezwingen Pregarten mit 5:2

Mit durchaus gemischten Gefühlen zum Saisonstart reisten die Kramsacher 55+-Tennissenioren am vergangenen Samstag zum leicht favorisierten SV Pregarten. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung – alle Spieler steuerten Zähler zum Erfolg bei – konnten die Mühlviertler jedoch deutlich mit 5:2 bezwungen werden. Zugegebenermaßen auch mit etwas Fortune. Alle drei Partien, die über den Entscheidungssatz gingen, fielen an die Gäste. In den Einzeln holten sich die Gastgeber – nicht unumkämpft - die beiden Top-Partien. Auf den Positionen 3 bis 5 schlugen die Unterinntaler allerdings mit dem ungefährdeten Wöll sowie den kämpferisch starken Widmann und Schulte zurück. Das 2er-Doppel Schöpf /Wöll machte trotz nun widriger Witterungsbedingungen souverän den Sack zu. Gerold/Widmann versahen ihn nach abgewehrtem Matchball im Tie-Break mit 13:11 noch mit einer Schleife. Am kommenden Samstag können die Tiroler nun in Bad Mitterndorf einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Die Steirer sind als bisher spielfreier Aufsteiger noch nicht so recht einzuschätzen. Mit dem gezeigten Einsatz und wieder kompaktem Auftreten ist aber auch dort alles drin.

Alle Ergebnisse in der Gruppe B in der Bundesliga Herren 55+ HIER

Claus Maier
(Mannschaftsführer)

Top Themen der Redaktion