Liga

Ausbildung zum Tennisinstruktor

an der BSPA Innsbruck

Image-Foto: GEPA-pictures.com

Ausschreibung zum Tennisinstruktor
Eignungskriterien
Tennisinstruktor

An alle tennisbegeisterten Personen!
Auch in diesem Jahr steht wieder eine Ausbildung von staatlichen Tennisinstruktorinnen und Tennisinstruktoren auf dem Programm.

Zielgruppe:

Ø Personen, die Interesse haben, den Tennissport zu fördern, den Übungsbetrieb und Unterricht im Verein zu leiten und besonders den Nachwuchs zu betreuen und zu trainieren.
Ø Personen, die breiten- und freizeitsportliche Zielsetzungen umsetzen sowie die Betreuung und Unterweisung von LeistungssportlerInnen im Tennis vorbereiten wollen.
Ø Personen, die neben- als auch hauptberuflich als TennisinstruktorIn tätig sein wollen. (Es besteht im Anschluss an die Ausbildung die Möglichkeit, die TennislehrerInnen bzw. die TennistrainerInnenausbildung zu absolvieren).
Hinweis: Aufgrund des hohen Männeranteils in den Ausbildungen (zw. 90 und 95%) ergeben sich speziell für Frauen interessante Zukunftsperspektiven, da die Nachfrage an weiblichem Personal vor allem im Kinder- und Jugendbereich stets sehr hoch ist.

Nennschluss: 09. Mai 2016

Eignungsprüfung: 23. Mai 2016, 12.00 Uhr an der BSPA Innsbruck (Eingang), Fürstenweg 185,
6020 Innsbruck

1. Kursteil:
Gruppe Tirol und Vorarlberg 02. - 05. Juni 2016 in Innsbruck

2. Kursteil:
Gruppe Tirol 13. - 19. Juni 2016 in Innsbruck
Gruppe Vorarlberg 13. - 15. Juni 2016 und in Innsbruck
23. - 26. Juni 2016 in Dornbirn

3. Kursteil: Gruppe Tirol und Vorarlberg 29. September - 02. Oktober 2016 in Innsbruck

Abschlussprüfung: Gruppe Tirol und Vorarlberg 06. - 07. Oktober 2016 in Innsbruck

Die Gruppe Vorarlberg kommt zustande, wenn sich mindestens 10 Personen dafür anmelden.


Inhaltliche Schwerpunkte:
· Strukturidentität als methodische Forderung für den technischen Lernprozess
· Von Weltklassespielern abgeleitete Lehr- und Lernmethodik
· Ortsunabhängigkeit des Tennisunterrichts (Turnhalle, Schulhof, Eislaufplatz, Fußballplatz, …)
· Didaktischer Lehrweg zum Zielspiel der schnellen Lernerfolg garantiert
· Kooperationsmodell zwischen Schule, Tourismus und Verein

Eingangsvoraussetzungen:
Zur Eignungsprüfung steht die funktionsorientierte Anwendung und nicht mehr die "perfekte" Ausführung der Grundschläge (Vorhand, Rückhand, Volley, Smash und Aufschlag) im Vordergrund der Betrachtung.

Mit sportlichen Grüßen
Mair Harald
_____________________________
Prof. Mag. Mair Harald
Leitung Tennis
Bundessportakademie Innsbruck
6020 Innsbruck, Fürstenweg 185
T +43 (512) 507 45402
F +43 (512) 507 45499
M +43 (664) 3480202
harald.mair@bspa.at
www.bspa.at/innsbruck

Top Themen der Redaktion