Zum Inhalt springen

Turniere

Bambini-Cup in Kufstein: tolle Veranstaltung

Bei herrlichen Wetter und fast 37 Grad Celsius, ist der 43. Int. Sparkasse Bambinicup, mit hochklassigen Finalpartien zu Ende gegangen...

Ohne dieses tolle Organisationsteam wär das Bambini Turnier in Kufstein lediglich "Halbe Sache" (Foto: Harry Westreicher)

Montag, 29. Juli 2013

Bei herrlichen Wetter und fast 37 Grad Celsius, ist der 43. Int. Sparkasse Bambinicup, mit hochklassigen Finalpartien zu Ende gegangen.

 Volle Zuschauertribünen, bestes Wetter und attraktive Finalpartien. So sah der Sonntag beim TC Kufstein aus. Unter den Ehrengästen konnten wir neben dem Präsidenten des Tiroler Tennisverbands, Dr. Walter Seidenbusch, den ÖVP Generalsektretär Hannes Rauch, den Sportreferenten der Stadt Kufstein Werner Salzburger sowie auch den Bürgermeister der Stadt Kufstein, Martin Krumschnabel herzlich begrüßen.

Zu den Partien:
Auf dem Centercourt konnte sich der Kanadier Victor Krustev in 2 Sätzen gegen Lucas Vuradin aus Australien durchsetzen.
Vor allem das konstantere Spiel von Krustev zahlte sich über die gesamte Länge der Partie aus und sicherte ihm am Schluss den Sieg. Lucas Vuradin zeigte attraktives Tennis hatte aber in den entscheidenden Situationen aufgrund einer höheren Fehleranzahl am Schluss das Nachsehen. Die Zuschauer sahen eine attraktive Partie auf hohen Niveau mit schnellen Ballwechseln.
Bei den Girls U14 sicherte sich Bianca Vanessa Andreescu aus Canada einen ungefährdeten Sieg gg. Maria Vittoria Viviani aus Italien. Das Endergebnis lautete: 6:1, 6:3. Die Italienerin konnte ihre fantastischen Winnerschläge aus den Runden zu vor im Finale nicht anbringen und hatte daher gg. die sehr solide spielende Canadierin am Schluss das Nachsehen. Aber auch diese Partie war auf sehr hohen Niveau.

Girls U12. Hier hatte Daniella Medvedeva aus Rußland gg. ihre ebenfalls aus Rußland kommende Kontrahentin keinerlei Probleme. Am Ende stand ein völlig ungefährdeter Sieg von Medvedeva mit 6:1 und 6:0 auf dem Tableau.

Bei den Burschen U12 kam es zu einem sehr ausgeglichen Finale. Die 2 Trainingskollegen Sven Lemstra aus Deutschland und Philip Nikolas Olsson aus Schweden lieferten sich einen harten Kampf über 3 Sätze. Am Ende konnte sich Olsson aufgrund seines aktiveren Spiels verdient mit 6:3, 2:6 und 6:2 durchsetzen und die Siegertrophäe in Empfang nehmen.
Der Tennisclub Sparkasse Kufstein bedankt sich bei allen Spielerinnen für die Teilnahme an unserem Turnier. Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen Helfer die eine solche Veranstaltung überhaupt möglich machen. Mein besonderer Dank geht an die Sparkasse Kustein, die Stadt Kufstein, den Tourismusverband und den Tiroler Tennisverband sowie die zahlreichen Sponsoren, ohne die unsere Veranstaltung nicht realisierbar wäre.
Herzlichen Dank auch an Robert Köstlinger, Raffaele (für die gute Verpflegung) Harry Westreicher als Turnierdirektor, Heribert Nagler von Tennis Europe und das gesamte Team des TC Sparkasse Kufstein. Ich freue mich auf die 44. Inter. Sparkasse Bambinicup im Jahr 2014!

(Mag. Martin Reinold)   

Die Ergebnisse im Überblick:

Einzel:

Boys U14: Victor Krustev aus Canada gewinnt gg. Lucas Vuradin aus Australien mit 6:4 und 6:1.

Girls U14: Bianca Vanessa Andreescu aus Canada gewinnt gg. Maria Vittoria Viviani aus Italien mit 6:1 und 6:3

Girls U12: Daniella Medvedeva aus Rußland gewinnt Kamilla Rakhimova ebenfalls aus Rußland mit 6:1 und 6:0

Boys U12: Philip Nikolas Olsson aus Schweden gewinnt in 3 Sätzen gg. Sven Lemstra aus Deutschland mit 6:3, 2:6, 6:2.

Doppel:
Boys U14 Double:Im Doppelfinale siegten Alexis Galarneau und Victor Krustev aus Canada gg. Davriyan Danilov (RUS) und Can Kaya aus China mit 3:6, 6:3 und 10:7
Girls U14 Double: Im Finale bei den Mädchen siegten Vasilia Belonog und Ekaterina Vishnesvkaya aus Rußland mit 6:3 und 7:5 gg. Bianca Vanessa Andreescu und Maria Tanasescu aus Canada.
Boys U12 Double: Hier siegten Titouan Droguet und Aziz Helali mit 3:6, 6:2, und 10:5 gg. Benjamin Bayssiere und Alexandre.
Girls U12 Double: Es siegen Iveta Daujotaite und Himari Sato gg. Nadja Laubheimer und Madja Lietzau (Ger) mit 6:4 und 6:4.

Samstag, 27. Juli 2013
Mit Fabian Supanz verabschiedete sich gestern im Viertelfinale der U12 Burschen auch der letzte Österreicher vom heurigen Bambini in Kufstein. Der Franzose Bayssire gab ihm mit 6:0 und 6:1 nicht den Hauch einer Chance.
Bei sensationellem Wetter können sich die Zuschauer heute und morgen auf Spitzentennis freuen - schade nur, dass ohne österreichische Beteiligung.
Brisant: In den vier Einzel-Semifinali, d.h. von insgesamt 16 SpielerInnen, die sich Heute noch im Bewerb befinden, sind die beiden stärksten Nationen Kanada (5 SpielerInnen) und Russland (4 SpielerInnen). Betrachtet man die Viertelfinali, d.h. insgesamt 32 SpielerInnen, dann dominieren Kanada (6), Russland (6) und Deutschland (5)! Da wäre es doch interessant, die jeweiligen Tennislandeskonzepte miteinander zu vergleichen...
Den aktuellen Spielplan sowie Ergebnisse finden Sie hier:
http://te.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=2F6BB889-7224-46EE-8F40-945350443B79
S.P.
Freitag, 26. Juli 2013
Der Tennissport lehrt, Niederlagen auch wegstecken zu können. Sandro bleibt nach seinem bisherigem guten Auftritt nichts anderes übrig: gestern kassierte er gegen den an Nr. 5 gesetzten Kanadier, Viktor Krustev, gleich die Höchststrafe. Mit 6:0 und 6:0 gilt es nun, den Kopf nicht hängen zu lassen, sondern hart weiter zu arbeiten.
Als letzter Österreicher im Einzel-Bewerb ist der Klagenfurter Fabian Supanz, der Heute bei den U12 Burschen um 10 Uhr gegen den Franzosen Benjamin Bayssire um den Einzug ins Semifinale kämpfen wird. Wenn er sein Idol "Raffi" Nadal vor Augen haben wird, wird er bestimmt gute Chancen und hoffentlich auch Spaß haben!
S.P.
Donnerstag, 25. Juli 2013
Der letzte verbliebene Tiroler im Teilnehmerfeld des Sparkasse Bambini Cups schlägt sich sehr erfolgreich und hat mit einem glatten 6/4 6/2 Erfolg über den Schweden Pontus Hallgren die dritte Runde erreicht. Im Kampf um den Viertelfinaleinzug bekommt es Kopp mit der Nummer fünf des Turniers, Viktor Krustev aus Kanada zu tun.
Auch Niklas Rohrer, der Vorarlberger mit Tiroler Wurzeln (Sohn von Stefan Lochbihler), steht nach einem 6:0 6:2 über den Schweden Nils Andersch in der nächsten Runde.
Im Doppel knapp gescheitert
Ema Vasic/Fabienne Kompein mussten im U14 Doppel eine bittere Niederlage einstecken. Bei dem Endergebnis 1/6 7/5 9/11 wäre auf jeden Fall ein Sieg möglich gewesen. Ebenfalls in der zweiten Runde ausgeschieden ist Tara Erler mit Lise Sentenac. Bei den Burschen war Luca Hofmann mit Partner Tobias Wagner gegen das starke Kanadische Team Auger Aliassine/Muamba chancenlos und verlor mit 1/6 2/6
J.Sch.
Mittwoch, 24. Juli
Am Dienstag wurde die erste Runde des Hauptbewerbs abgeschlossen und nun ist es Gewissheit, dass Sandro Kopp als einziger heimischer Vertreter den Sprung in die zweite Runde geschafft hat. Hannah Hofreiter und Fabienne Kompein waren im U14 Mädchen Bewerb nicht weit vom einem Erfolg entfernt, beide verloren in drei Sätzen. Sandro Kopp trifft nun auf Pontus Hallgren aus Schweden.
Im Doppel läuft es besser
Luca Hofmann mit Partner Tobias Wagner bei den Jungs U14, so wie das heimische Duo Ema Vasic/Fabienne Kompein (U14) und Kufsteins Lokalmatadorin Tara Erler mit Lise Sentenac (U14)schafften den Einzug in die zweite Runde der Doppelkonkurrenz, die ebenfalls morgen auf dem Programm steht.
J.Sch.
Alle Spiele: http://te.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=2F6BB889-7224-46EE-8F40-945350443B79
Montag, 22. Juli 2013
Sandro Kopp steht in der zweiten Runde des traditionsreichen Sparkasse Bambini Cups in Kufstein
Nach den ersten zwei Tagen des Hauptbewerbs ist Sandro Kopp derzeit der einzige Tiroler der den Sprung in die zweite Runde des starken Teilnehmerfeldes geschafft hat. Heute greifen mit Fabienne Kompein, Ema Vasic , Hannah Hofreiter und Luca Hofmann vier weitere hoffnungsvolle Tiroler Talente ins Turniergeschehen in der Altersklasse U14 ein. Stefan Bär kommt heute bei den U12 Jungs zum Einsatz, außerdem stehen noch zahlreiche Doppelpartien mit Tiroler Beteiligung auf dem Programm.
J.Sch.
Startplätze: wie immer heiß begehrt!
Von 1064 Nennungen aus 46 Nationen zum Zeitpunkt des Meldeschlusses können letztlich in den 64-er Rastern der Qualifikations- und Hauptbewerbe 470 unter12 & unter14 Mädchen sowie Burschen teilnehmen und somit um wertvolle Punkte für die europäische Rangliste kämpfen.
Mit dem heutigen Tag starten die Hauptbewerbe und Sie können sich bis zum Sonntag auf ein großes, tägliches Tennisfest freuen. Schauen Sie einfach mal vorbei und überzeugen sich selbst auf der Anlage des TC Kufstein von der beeindruckenden Power und Geschicklichkeit der Teenie Tennisstars!
S.P.

 Weiter Infos zum Turnier finden Sie hier: www.bambini-kufstein.at
Weiter Bilder: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10151829723529744.1073741825.121838024743&type=1#!/media/set/?set=a.10151829723529744.1073741825.121838024743&type=1

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.