Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BERNHARD WALLNER IN DEN USA ERFOLGREICH

bei den " National Men's & Women's Tennis National Championships Division II"

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p>Foto: Bernhard Wallner</o:p>

<o:p></o:p> 

Eine erfreuliche Meldung erreicht den Tiroler Tennisverband aus den USA. Bernhard Wallner aus dem Zillertal gewann mit dem Universitäts-Team von Valdosta das National Championship Division II. Dabei steuerte Wallner mit insgesamt 12 Siegen viel zum Gesamterfolg bei. Das Uni-Team wiederum schloss die Saison mit einem Rekord von 21:1-Siegen ab und gewann verdient diesen Bewerb. <o:p></o:p>

Der Reihe nach: Nach Siegen im Gulf South Conference Turnier, sowie dem Erfolg gegen NCAA qualifizierte sich Valdosta für das National-Championship in Orlando. Im Gegensatz zu heimischen Gebräuchen wurde in Orlando mit drei Doppeln begonnen und erst dann die Single gespielt. Wenn ein Team fünf Siege erobert hat, werden alle anderen Begegnungen abgebrochen. <o:p></o:p>

Wie immer: Wallners Team gewann in der ersten Final-Runde gegen Queens New York 5:1, im Viertelfinale gegen St. Edwards 5:0 und Halbfinale 5:3. Im Endspiel traf Valdosta auf die Barry University. 70 Fans aus Valdosta unterstützten Wallner und Co. Frenetisch, sodass nach einer 2:1-Führung im Doppel auch der fünfte Punkt und damit der Sieg fixiert wurde. Jeder Spieler erhielt für diesen Erfolg einen Ring, bei dem der Name, die Sportart, das Jahr und die Uni eingraviert sind.

 

Für Bernhard Wallner ein unvergessliches Erlebnis.

 

gez. Robert Ullmann  

 

 

(siehe auch Bildergalerie )

 

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.