Zum Inhalt springen

Liga

Da waren’s nur noch zwei

Trinker und Hampel – die ÖTV-Hoffnungen im 2. Seefelder Future-Turnier

Bild: Wildcard-Spieler David Johansson musste sich in der ersten Runde des zweiten Future-Turniers in Seefeld  geschlagen geben (kristen-images.com)

Der nahtlose Übergang von der ersten in die zweite Turnierwoche funktionierte einwandfrei. Nach der Qualifikation, die planmäßig von Samstag bis Montag im Freien durchgeführt werden konnte, ging dann Montagnachmittag und Dienstag die gesamte erste Hauptrunde des zweiten Future-Turniers um die ESTESS/Led-Gigant-Trophy über die Bühne.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Lenny Hampel die größte Überraschung auf den Center Court zaubern. Der mit einer Wildcard ausgestattete Österreicher konnte mit Patricio Heras immerhin die Nummer 4 des Turniers in zwei Sätzen bezwingen. Somit ist Hampel einer von zwei noch im Bewerb verbliebenen Österreichern. Hampel trifft heute (ab 10 Uhr) auf Christian Hirschmüller (GER).

Der zweite ist ein bisschen weniger überraschend Bastian Trinker. Mit einer soliden Leistung konnte er den Schweden Fred Simonsson besiegen und trifft nun heute nicht vor 13 Uhr auf Ricardo Urzua-Rivera aus Chile. Leider gescheitert sind die übrigen drei Wildcard-Spieler Matthias Haim (Kolsass), David Johansson und Lars Veldheer (Seefeld). 

Robert Ullmann
TTV Pressereferent 

Top Themen der Redaktion

Bundesliga

Am 25. Mai geht´s los!

Der TC Telfs spielt 2019 als einzige Herrenmannschaft Tirols in der 1. Bundesliga.