Zum Inhalt springen

Liga

Damentitel wandert wieder nach Schwaz

Kramsach musste sich im Finale 1:4 geschlagen geben


Bild: Jubel, Trubel, Freudensprünge - die Schwazer Tennis-Damen feierten den Meistertitel auf ihre Art. (kristen-images.com)


"Eine klarer Sieg für Schwaz". So lauteten zum großen Teil die Meinungen von Spielerinnen und Kiebitzen vor dem Finale in der Tiroler Tennisliga der Damen, der Begegnung zwischen dem TC Kramsach und dem TC Schwaz.


Von erdrückender Schwazer Überlegenheit war auf der Kramsacher Länd aber keine Spur. Kramsachs Damen steigerten sich vor heimischer Kulisse zu einer sowohl spielerisch als auch kämpferisch unerwartet ausgezeichneten Leistung, stemmten sich vehement gegen die drohende Niederlage. Aber drei von vier Dreisatz-Partien gingen auf das Konto der nervenstarken Schwazerinnen, lediglich Michaela Harthan punktete auf Nummer zwei im deutschen Duell gegen Sophia Bergner für Kramsach.
Ein Punkt, der die Hoffnung das gesteckte Kramsacher Ziel "die Doppel spielen zu können" schürte. Es kam anders, weil Schwaz auch die fünfte Einzelpartie gewann. Damit holten die mannschaftlich starken Schwazer Damen den im Vorjahr an Kufstein verlorenen Mannschaftstitel nach Schwaz zurück. Durchaus verdient. Schwaz verlor in der laufenden Punktekampagne kein einziges Match.


Finale Tiroler Liga Damen: TC Kramsach - TC Schwaz 1:4 (Doppel wurden nicht mehr ausgetragen); Absteiger: ITC und TC Ebbs; Aufsteiger aus der Landesliga: SV Reutte und TSV Hall.


Robert Ullmann
(TTV Pressereferent) 

Top Themen der Redaktion