Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

Den Siegesschrei hören

Die Herren des TK IEV MED-EL 1 holten sich in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale gegen den TC Telfs 2 den Titel in der Tiroler Liga.

Der TK IEV MED-EL 1 ist Tiroler Meister - Von li.: Sandro Kopp, Jonas Trinker, Manuel Ferdik, Christian Wille, Andreas Hametner, Robin Vit, Peter Grissmann (Bild: Kristen)

Nach 2016 konnte sich der IEV wieder den Titel in der höchsten Tiroler Spielklasse - auf der eigenen Anlage in Innsbruck - holen.

Das Team aus Telfs machte ihnen das Leben aber extrem schwer. Positiv motiviert durch den Aufstieg ihres 1er-Teams in die 2. Bundesliga verlangten sie den Gegnern alles ab. So konnten Johannes Schullern, Philipp Lener und Manfred Riess ihre Einzelmatches jeweils im dritten Satz gewinnen! Eine starke kämpferische Leistung!

Für den TK IEV MED-EL 1 waren Jonas Trinker, Sandro Kopp und Christian Wille (D) erfolgreich.

Es ging also mit 3:3 in die entscheidenden Doppel. Die erfreulicherweise zahlreich erschienenen Tennisfans kamen somit voll auf ihre Rechnung.

Nachdem Jonas Trinker/Sandro Kopp das 1er-Doppel gegen Julian Schubert/Yannick Pfleiderer klar in zwei Sätzen gewinnen konnten, sorgten letztendlich Christian Wille/Andreas Hametner gegen Pauli Erhart/Manfred Riess im Champions-Tie-Break des 3. Satzes mit 10:2 für den vielumjubelten fünften Punkt! Der Siegesschrei des IEV-Teams war laut und weit zu hören! Ganz nach der Werbebotschaft ihres Hauptsponsors auf den Windplanen! 

Bei der Siegerehrung gratulierte der Vizepräsident des TTV, Wolfgang Winklehner, den Siegern, aber natürlich auch den knapp unterlegenen Telfsern! Weiters bedankte er sich auch bei Oberschiedsrichter Martin Aichholzer für die umsichtige Leitung des Finales.

Aus sportlicher Sicht besonders erfreulich: IEV-Mannschaftsführer Peter Grissmann ließ durchblicken, dass sich seine Mannschaft an den Aufstiegsspielen in die 2. Bundesliga im Herbst beteiligen wird!

Zum Spielbericht

Top Themen der Redaktion