Zum Inhalt springen

Verbands-Info

DER GEWINNER HEISST: PATRICK OFNER!

Der Kärntner Patrick Ofner spielte am Center Court in Seefeld erneut groß auf und überzeugte auch im Finale gegen Federico Gaio mit großem Kämpferherz.

Samstag 6.7.

Ofner gewinnt das "ESTESS/PTCA - ITF Austrian Future  powered by Swerakdruck und Telfspark II" in Seefeld. In einer hart umkämpften Partie konnte der Kärntner im ersten Satz einen 3:5 Rückstand noch in ein 7:5 ummünzen. Ab Mitte des zweiten Satzes konnte Federico Gaio sein bestes Tennis abrufen und mit 4 Games in Folge den Satzausgleich schaffen. Im alles entscheidenden dritten Satz erwischte Ofner den besseren Start und ging schnell mit 3:0 in Führung. Gaio kämpfte sich zurück und hatte bei 5:4 sogar die Chance auf den Ausgleich doch Ofner behielt die Nerven und gewann schlussendlich mit 6:4. Aus Sicht der Turnierveranstalter ist es natürlich sehr erfreulich, dass ein Spieler aus dem eigenen Land den Siegerscheck mit nach Hause nehmen konnte.

Auf dem Foto: Patrick Ofner (Fotograf: David Johansson)

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men%27s-tournament/info.aspx

 

Freitag 5.7.

Heute standen die Halbfinalspiele im Einzel und die Entscheidung im Doppel auf dem Programm. Im Einzel konnte sich erfreulicherweise wie schon letzte Woche ein Österreicher für das Finale qualifizieren. Der Kärntner Patrick Ofner spielte am Center Court in Seefeld groß auf und ließ dem Slovaken Dominik Suc beim 6/2 6/4 Erfolg keine Chance. Sein morgiger Gegner um den Titel beim "ESTESS/PTCA - ITF Austrian Future  powered by Swerakdruck und Telfspark II hatte hingegen schon mehr zu kämpfen. Der Italiener Federico Gaio gewann gegen Mislav Hizak mit 6/4 6/7 6/4.

Im Doppel holten sich die favorisierten Öterreicher Lukas Jastraunig und Tristan-Samuel Weissborn den Titel. Das topgesetzte Duo bezwang im Endspiel die tschechische Paarung Franek/Kuncik in zwei Sätzen.

Donnerstag 4.7.

Heute standen beim "ESTESS/PTCA - ITF Austrian Future  powered by Swerakdruck und Telfspark II" die Viertelfinalpartien im Einzel sowie die Halbfinale im Doppel auf dem Programm. Drei Österreicher traten heute an, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Am Ende eines Tages mit sehr spannenden und hart umkämpften Matches war der Kärntner Patrick Ofner der einzige heimische Vertreter der den Sprung in die Runde der letzten vier geschafft hat. Nach dem 7/6 6/4 Erfolg gegen den an Nummer 5 gesetzten Slovaken Filip Horansky trifft Ofner morgen auf den Tschechischen Qualifikanten Dominik Suc. Das Match des Tages lieferten sich Dennis Novak aus Österreich und Mislav Hizak aus Kroatien. Das Match ging hin und her und bei 6/5 im dritten Satz fehlten Novak nur zwei Punkte zum Sieg. Im alles entscheidenden Tiebreak verfehlte unterliefen Dennis Novak zu viele leichte Fehler und so hatte Hizak das bessere Ende für sich. Auch das dritte Match mit österreichischer Beteiligung fand auf sehr hohem Niveau statt. Leider hatte auch hier der heimische Spieler Lukas Jastraunig in drei Sätzen das Nachsehen.

Im Doppel schied mit Sebastian Bader der letzte Tiroler Vertreter im Halbfinale gegen die Topgesetzte Paarung Weissborn/Jastraunig aus. Weissborn/Jastraunig treffen im morgigen Finale auf das Tschechische Duo Franek/Kuncik.

Auf dem Foto: Dennis Novak. Von: David Johansson
Für Fragen können Sie Johannes Schullern unter 0699 19579525 erreichen.
 

Mittwoch 3.7.2013

Keine großen Überraschungen und erneut Regen

In der zweiten Runde des "ESTESS/PTCA - ITF Austrian Future  powered by Swerakdruck und Telfspark II" blieben die großen Überraschungen aus. Der einzige gesetzte Spieler der sich heute aus dem Bewerb verabschieden musste war ausgerechnet Lokalmatador Bastian Trinker. Der in Seefeld trainierende Kärntner hatte so wie bereits beim ersten Turnier in Seefeld in der zweiten Runde das Nachsehen. Der sehr solide spielende Dominik Suc kam mit den nassen Bedingungen am heutigen Tag gut zurecht und präsentierte sich als der stärkere Spieler. Am Ende lautete das Ergebnis 6/4 6/2.

Mit Christian Trubrig ist auch der Überraschungsfinalist der letzten Woche ausgeschieden. Mit Patrick Ofner, Dennis Novak und Lukas Jastraunig konnten heute immerhin drei Österreicher den Sprung ins morgige Viertelfinale schaffen.

Aufgrund von Regenunterbrechungen sind derzeit noch nicht alle Matches abgeschlossen.

www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men%27s-tournament/info.aspx

JS

Dienstag 2.7.2013

Die Nummer Eins scheitert erneut in der ersten Runde

Auch beim "ESTESS/PTCA - ITF Austrian Future  powered by Swerakdruck und Telfspark II" scheiterte die Nummer Eins bereits zum Auftakt. Es war ein neues Turnier mit einer neuen Nummer Eins aber das gleiche Schicksal. Nicolas Reissig verlor gegen die heimische Zukunftshoffnung Dominic Weidinger mit 7/6 6/4. Weidinger der auf den Jugendbewerb in Wimbledon verzichtet hat um in Seefeld an den Start gehen zu können,  ist über diese Entscheidung natürlich überglücklich. Auch die Nummer zwei Adam El Mihdawy musste in der ersten Runde die Segel streichen. Der Deutsche Qualifikant Yannick Maden gewann knapp in zwei Sätzen. Weiters konnte Bastian Trinker im Bruderduell gegen den fünf Jahre jüngeren Jonas glatt in zwei Sätzen gewinnen. David Johansson der mit der Wildcard des Veranstalters ausgestattet wurde, verlor gegen den Finalisten der ersten Woche, Christian Trubrig nach guter Leistung in zwei Sätzen.

Insgesamt sind mit Bastian Trinker, Christian Trubrig, Patrick Ofner, Dominic Weidinger, Lukas Jastraunig, Sebastian Stiefelmeyer und Dennis Novak sieben Österreicher in der zweiten Runde. 

JS<?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p>

Top Themen der Redaktion

Matthias Heim gewinnt Future-Titel

Der 20-jährige Kolsasser konnte sich beim Tennis-Future-Turnier in Bad Schussenried erstmals in die Siegerliste eines Tennis-Future-Turniers eintragen!