Liga

Derbyfieber in Telfs

Wörgls Damen wollen Sieg am Birkenberg

Bild: Führt Tina Schiechtl Wörgl zum ersten Bundesligasieg?

Foto von kristen-images.com


Ob im Tennis oder anderen Sportarten – lokale oder regionale Derbys haben nichts von ihrem Reiz verloren. Nicht anders beim Damenschlager der fünften Runde in der zweiten Bundesliga, in der Begegnung zwischen Telfs und Wörgl. Zwar spricht die Ausgangslage für Telfs (mit einem Sieg und vier Punkten am Konto), aber Wörgl hat den Oberländerinnen den Kampf angesagt. Sie wollen nach drei Niederlagen, die sieglose Serie beenden. „Wir werden mit der stärksten Formation am Birkenberg antreten“, betont Coach Stefan Schneck. Telfs wiederum pocht auf den Heimvorteil, die Ausgeglichenheit des Teams und hofft auf die Kampfkraft der Eigenbauspielerinnen. Wie immer: In Telfs herrscht schon vor dem ersten Service am Samstag ab 11 Uhr Derbyfieber.
Wer immer als Verlierer vom Court geht, am Pfingstmontag gibt es die Möglichkeit der Rehabilitation. Sowohl Telfs (gegen Steyr) als auch Wörgl (gegen Ried) genießen Heimrecht.  

Auswärts müssen zu den Pfingstfeiertagen dagegen die  Telfer Herren antreten. Mannschaftsführer Markus Larcher rechnet aber in den Auswärtsbegegnungen gegen Gratkorn und Oberwart mit Siegen und dem Vorstoß ins obere Tabellendrittel. Nicht dabei diesmal Jungspund Mick Veldheer.

Den ersten Sieg darf – zumindest der Papierform nach – auch Erstligist IEV Tiroler Wasserkraft anpeilen. Die Herren gastieren beim Tabellennachbarn Salzburg, ehe sie am Montag zuhause Neumarkt erwarten, die Damen treten beim ebenso sieglosen Team Klosterneuburgs an. Am Montag erwartet der WAC Innsbrucks Damen.

Samstag 7. Juni, 11 Uhr erste Bundesliga, Damen: Klosterneuburg – IEV TWK; Herren: Salzburg – IEV TWK.

Samstag, 7. Juni 11 Uhr, zweite Bundesliga, Damen: TC Telfs – TC Wörgl; Herren: TC Gratkorn – TC Telfs.

Montag, 9. Juni 11 Uhr erste Bundesliga, Damen: WAC – IEV TWK; Herren: IEV TWK – TC Neumarkt.

Montag, 9. Juni 11 Uhr zweite Bundesliga, Damen: TC Wörgl – UTC Ried; TC Telfs – ATSV Steyr; Herren: Oberwart – Telfs.  

Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion