Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ERFOLGREICHE STAATSMEISTERSCHAFEN U 12 UND U 14

Nach den sensationellen Ergebnissen bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften im Winter mit insgesamt 7 Goldmedaillen verliefen auch die ersten Freiluftmeisterschaften bis jetzt sehr erfolgreich.Über das Pfingstwochenende wurden die Titelkämpfe der Altersklassen U12 und U14 ausgetragen.

Foto: Pfleiderer Yannick, Sandro Kopp, Luca Hofmann, Hannah Hofreiter, Ema Vasic, Fabienne Kompein

 

TTV Bericht U14 Staatsmeisterschaften Leibnitz:<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

<o:p> </o:p><o:p> </o:p>

TTV- Youngsters im Doppel stark!<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Eine Hiobsbotschaft erreichte das TTV- Academy-Team bereits vor Beginn der U14 Staatsmeisterschaften per Email. Der topgesetzte Gabriel Huber musste verletzungsbedingt (Hüftbeugerentzündung) auf einen Start verzichten. <o:p></o:p>

Die Tiroler Mannschaft konnte leider nicht ganz an die Topleistungen der vergangenen Hallenstaatsmeisterschaften anschließen. Bei den Mädchen erreichten Titelverteidigerin Fabienne Kompein und Ema Vasic das Viertelfinale. Während sich Vasic der späteren Siegerin, Melanie Pinkitz, geschlagen geben musste, verlor Fabienne Kompein ihr Viertelfinalmatch gegen Jana Weiß in drei Sätzen. <o:p></o:p>

Bei den Burschen schaffte es leider kein Tiroler über die zweite Runde hinaus. Yannick Pfleiderer besiegte den an 2 Gesetzten Simon Keuschnig, musste sich aber in Runde zwei dem Steirer Hofbauer nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben. Auch für Sandro Kopp war in Runde zwei Endstation. Er unterlag dem stark spielenden Benni Grabner in drei Sätzen. <o:p></o:p>

Im Doppelbewerb lief es dafür deutlich besser für die Tiroler Garde. Luca Hofmann gewann zum ersten Mal den Doppelstaatsmeistertitel! Zusammen mit Tobias Wagner besiegte er im Finale seinen Tiroler Trainingskollegen Sandro Kopp und Simon Traxler.<o:p></o:p>

Bei den Mädchen konnte Fabienne Kompein ihren Doppelstaatsmeistertitel erfolgreich verteidigen! Gemeinsam mit ihrer Partnerin Anna Lena Neuwirth besiegte sie im Finale die Paarung Pinkitz/Weiß glatt in zwei Sätzen. Auch Hannah Hofreiter erreichte das Semifinale im Mädchen- Doppelbewerb. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Fazit: Die Tiroler haben im Doppel geglänzt und sich im Einzelbewerb unter ihrem Wert geschlagen! Es heißt nun für alle (= Spieler und Trainer) hart weiter zu arbeiten (und sich nicht auf vergangenen Erfolgen auszuruhen!), an sich zu glauben und jeden Tag versuchen, ein bisschen besser zu werden!!! Ganz nach dem Motto....der Weg ist das Ziel!!<o:p></o:p>

In diesem Sinne wünsche ich allen Jugendlichen der TTV- Academy einen erfolgreichen Turniersommer.<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

gez. Patricia Wartusch<o:p></o:p>

 

Keine Medaillen, aber dennoch gute Leistungen bei den U12<o:p></o:p>

Bei unseren Jüngsten, die auf der Anlage des TC Alt Erlaa in Wien zu Gast waren, ist Tirol bis jetzt leider nicht ganz so zahlreich vertreten wie in den letzten Jahrgängen. Vorab muss man jedoch auch bemerken, dass so manche heimische Hoffnungsträger die lange Reise nach Wien nicht auf sich genommen haben. Trotz alle dem haben sich unsere Spieler der Jahrgänge 2001 und 2002 tapfer und durchaus erfolgreich geschlagen. <o:p></o:p>

Bei den Burschen schaffte David Tomic, einziger Tiroler Teilnehmer,  als jahrgangsjunger Spieler nach siegreich bestrittener Qualifikation den Sprung in den Hauptbewerb. <o:p></o:p>

Bei den Mädchen war Tirol durch Anja Pfister und Lilly-Fee Neuner immerhin zweifach im Hauptfeld vertreten. Während sich Neuner in der ersten Runde Nicole Mikulan aus Niederösterreich geschlagen geben musste, erreichte die an Nummer sieben gesetzte Pfister durch zwei Siege das Viertelfinale. Im Kampf um einen Halbfinalplatz war sie gegen die starke Vorarlbergerin Nina Geissler chancenlos. Im Doppel erreichte Anja Pfister mit ihrer Steirischen Partnerin Elisabeth Kölbl ebenfalls das Viertelfinale. 

 

In der Qualifikation ebenfalls ausgeschieden sind leider Stefan Bär und Anna-Lena Dugina.

 

JS<o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion