Bundesliga

Erler, Haim, Huber im Final Four

Nur Johannes Ager muss mit Titelverteidiger Gleisdorf ins untere Play Off

Bild: Siebenmal im Einzel und Doppel angetreten, siebenmal gewonnen – Alexander Erler ist eine Stütze des 1. Salzburger TC  (Foto: Kristen-Images)

Seine Bundesliga-Bilanz 2017? Blütenweiß! Jedes Mal, wenn Alexander Erler für den 1. Salzburger TC angetreten ist, konnte sich der 19jährige Kufsteiner als Sieger feiern lassen. Mehr noch: sein Verein erreichte das Final Four der österreichischen Tennis-Mannschaftsmeisterschaft und trifft im Halbfinale am 8. September 2017 auf den TC Scheibbs.

Dort sorgte der Kolsasser Matthias Haim (19) bei seinen Einsätzen für eine ausgeglichene Bilanz. Er feierte in vier Einzelbegegnungen zwei Siege.

Bei seinem einzigen Auftritt im Bundesligateam des WAC gewann Gabriel Huber Einzel und Doppel. Man darf nun gespannt sein, ob der Tiroler im Halbfinale gegen den TC Kirchdorf  (9. September) zum Einsatz kommt.

Johannes Ager (Kramsach), der in drei Single-Begegnung nur einmal gewinnen konnte, kämpft mit seinem Team, dem Titelverteidiger Gleisdorf, im unteren Play Off gegen den Abstieg.

 

Robert Ullmann  

TTV Pressereferent

 

 

 

Top Themen der Redaktion