Zum Inhalt springen

Verbands-Info

FUTURE KRAMSACH 2011, DIE SIEGER STEHEN FEST

Doppel-Dominanz bestätigt. Dem Finalsieg von Melzer/Rath in Telfs schlossen sich beim Tennis-Future in Kramsach die Jungspunde Neuchrist/Weissborn nahtlos an. Das Duo gewann im Endspiel gegen die auf eins gesetzten Jebavy(Vogeli (CZE) souverän.

<font size="2" face="arial,helvetica,sans-serif">Das war die gute Nachricht. Eine weitere positive Schlagzeile lieferte die ausgezeichnete Organisation durch den TC Kramsach, allen voran Turnierdirektor Werner Auer, für sieben Tage Tennissport auf gehobenem Niveau. <br> <br>Denn darüber waren sich Spieler, Trainer und Kiebitze einig. Die Besetzung in Kramsach entsprach schon Challenger-Niveau. "Ein qualitativ ausgezeichnetes Feld", lobte Alexander Flock bei der Siegerehrung. Der Deutsche kämpfte sich bis ins Endspiel, musste sich jedoch der "Kampfmaschine" Norbert Gombos aus Bratislava in zwei Sätzen 4:6, 3:6 beugen. Eine Verneigung vor dem Publikum und dem OK-Team vollzog Sieger Gombos. "Ich bin total glücklich, wähle Kramsach sofort als meine zweite Heimatstadt". Gombos hielt sich mit diesem Sieg für die Vorjahresniederlage gegen Johannes Ager schadlos. Außerdem feierte mit diesem Erfolg den ersten Future-Sieg in dieser Saison. <br> <br>Ähnlich die Situation beim ÖTV-Doppel Neuchrist/Weissborn. Auch sie mussten sich im Vorjahr im Finale geschlagen geben. Heuer drehten die 19-Jährigen den Spieß um holten sich mit dem Erfolg in Kramsach den dritten Future-Doppelsieg in ihrer Laufbahn, die mit dem Junioren-EM-Titel 2009 begann. In der Art und Weise wie die beiden in Kramsach auftraten ist noch einiges zu erwarten. <br>Apropos erwarten: Kramsach hätte sich mehr Präsenz von ÖTV-Spitzenkräften erwartet. Andererseits bot die junge ÖTV-Garde ansprechende Leistungen. Herauszuheben Riccardo Bellotti. Der 19-Jährige wurde in Wien geboren, trainiert und lebt dort, hat jedoch einen italienischen Pass. Er versäumte denkbar knapp den Halbfinaleinzug, begeisterte aber mit Einsatz, Schnelligkeit und Spielwitz. In dieser Verfassung ist Bellotti ein Versprechen für die Zukunft. <br>Die Zukunft des Turniers an der Kramsacher Länd scheint gesichert. Das versprach jedenfalls der Sponsor, die Sparkasse Rattenberg. <br> <br>Finale Einzel: Norbert Gombos (SVK) - Alexander Flock (GER) 6:4, 6:3; Doppel: Maximilian Neuchrist/Tristan-Samuel Weissborn (AUT) - Roman Jebavy/Roman Vogeli (CZE) 6:3, 6:3.</font>

<font size="2" face="arial,helvetica,sans-serif">(r.u.)&nbsp;</font>

<font size="2" face="Arial"><a href="http://www.tennisclub-kramsach.at/?loadCustomFile=Bilder/ITF_Future_2011/index.htm" target="_blank"><font size="4">Bilder&nbsp;zum Turnierverlauf</font></a> und zum Tennis-Frühstück am Finaltag hat uns der TC-Kramsach zur Verfügung gestellt.</font> 

Top Themen der Redaktion