Liga

Future-Land Tirol

Fünf von zehn Herren-Turnieren finden in Tirol statt

Bild: Bastian Trinker gewann im Vorjahr das Heimturnier in Seefeld. Und heuer?
(Foto kristen-images)

Die erste Stufe auf dem Weg zu einer internationalen Karriere im Herrentennis sind die Future-Turniere. Und Tirol war im weltweiten Angebot seit Beginn der Serie im Jahr 1998 als Veranstalterland immer dabei. Die Tennisclubs in Seefeld und Schwaz machten den Anfang. Dann kamen Telfs und Kramsach ins Spiel, Jahre später Innsbruck mit einem Herren- und Damenturnier.


Nach Jahren der Absenz reihte sich Seefeld 2013 wieder in den Tiroler Reigen der mit jeweils 10.000 Dollar dotierten Serie ein. Gleich mit zwei Turnieren. Um den heimischen Talenten die Chance zu geben, quasi vor der Haustüre ATP-Punkte zu sammeln. Aber das ist nicht einfach. Erst der Einzug ins Achtelfinale wird mit einem einzigen (!) Punkt belohnt.

"Zuwenig", betonen die Experten. Sie fordern eine Erhöhung der Punktezahl, weil sich viele Spieler im Kreis drehen und nur mühsam im Ranking nach vorne kommen. Wie Bastian Trinker. Vier Future-Siege scheinen am Konto des Wahl-Tirolers auf. Einen davon verbuchte der 25jährige im Vorjahr in Seefeld auf sein Konto. Belohnt im Sommer 2014 mit seinem bisher besten ATP-Ranking (Platz 296). Am Ende des Jahres 2014 fiel er auf 376 zurück.


Im ersten Future-Turnier der Saison in Österreich, in Seefeld eben, ist Trinker als bester Österreicher auf Nummer zwei gesetzt. Ein Vorteil, keine Frage. Auf seinem Trainingsgelände könnte der Kärntner wieder zum großen Schlag ausholen. Mit im Hauptfeld dabei die Österreicher Pascal Brunner und Patrick Ofner. Mit einer Wild Card des ÖTV rutschten in den 32er Hauptfeld-Raster der Tiroler Matthias Haim, Lenny Hampel und Dominic Weidinger. Jene des Veranstalters erhielt David Johansson.
Eröffnet wird das erste Future-Turnier in Seefeld am Samstag mit der zweitägigen Qualifikation, ehe am Montag der Hauptbewerb beginnt.

Future-Termine in Tirol:
22. bis 28. Juni: Seefeld; 29. Juni bis 6. Juli: Seefeld; 6. bis 12. Juli: Telfs; 13. bis 19. Juli: Kramsach; 10. bis 16. August: Innsbruck.


Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion