Turniere

Future-Turnier in Kramsach

Kopp und Erler zur gleichen Zeit im Einsatz

Bild: Jonas Trinker gelang über die Qualifikation der Sprung ins Achtelfinale. (Foto: Kristen)

Nachtragsspiele und das Achtelfinale im Einzel, dazu als Abschluss Doppelkost – der heutige Mittwoch wird ein langer Tennistag in Kramsach. Und ein interessanter. Für die Tiroler Fans ein „Wandertag“ zwischen Platz 1 und Platz 8. Kramsachs Tennishoffnung Sandro Kopp bestreitet sein erstes Hauptrundenmatch nämlich auf Court 1, direkt vor der Vereinszentrale. Alexander Erler das Achtelfinale gegen den Schweizer Adrian Bodmer auf Platz acht vor der Tennishalle. Der Kufsteiner kann dabei auf das Erfolgserlebnis, den Sieg gegen die Nummer 5, Maximilian Neuchrist bauen. Im Österreicher-Duell des ersten Spieltages gewann der 19jährige trotz starker Verkühlung 7:6, 7:6, obwohl er in den Tie-Breaks jeweils zurücklag. „Ich habe einfach um jeden Punkt gekämpft“, meinte er.

Kampf war auch die Devise im zweiten Österreicher-Duell, in der Begegnung zwischen dem Wahltiroler Jonas Trinker und Dominic Weidinger (NÖ). Trinker gewann, spielt heute nicht vor 12.30 Uhr gegen die Nummer 2, den deutschen  Jeremy Jahn. Noch nicht so weit ist die Nummer 1, Daniel Brands. Er muss zuerst gegen Caio Silva (BRA) nachspielen, weil ein Gewitter zum Abbruch zwang. Gleiches steht den Österreichern Thomas Stratzberger und Pascal Brunner ins Haus. Wie gesagt auf die Tennisfreunde wartet ein interessanter Spieltag auf der Kramsacher Länd.

Robert Ullmann 

Zeitplan, Raster etc. HIER

Top Themen der Redaktion