Turniere

Future-Turnier in Kramsach

Erler und Kopp heute vor schwerer Prüfung

Bild: Lukas Ollert, der für Telfs spielende und von Stefan Leiner betreute Deutsche steht in Kramsach in der zweiten Runde. (Foto: Kristen)

Einmal Händeschütteln hier, einmal dort. Und dann schnell am Court. Genauer: am Rande des Spielfeldes. Stefan Leiner, der ehemalige Jugendwart des Tiroler Tennisverbandes ist in Kramsach als Betreuer von zwei deutschen Spielern im Einsatz. Und vorweg: Lukas Ollert, der übrigens für den TC Telfs Bundesligapunkte aus dem Sand ackert, und Tobias Simon gewannen ihre Erstrunden-Partien. Zur Zufriedenheit Leiners, der übrigens als junger Vater der sechs Wochen alten Lea-Isabella nach Tirol reiste. Für den dritten deutschen Sieg am ersten Spieltag sorgte die Nummer zwei, Jeremy Jahn. Ein Auftakt nach Maß also für die starke deutsche Abordnung in Kramsach.

Den peilt heute auch die 10köpfige österreichische Truppe, angeführt von den beiden Telfer Finalisten Lenny Hampel und Pascal Brunner, an. Im Tiroler Blickpunkt Alexander Erler und Sandro Kopp. Erler eröffnet den zweiten Turniertag am Court 1 um 10.30 Uhr gegen Maximilian Neuchrist, die Nummer 5 in Kramsach. Ein schweres Los, keine Frage. Wenn Erler aber die gleiche Form wie in Telfs ausspielen kann, dann ist auch ein Sieg möglich. Von einem Sieg Kopps sprach Hakan Dahlbo, der Betreuer des Kramsacher Lokalmatadors, noch nicht. Er erwartet aber ab 17 Uhr eine gute Performance Kopps gegen die Nummer 1 des Qualifikationsturniers, den Russen Matvey Khomentovsky. Warten wir es ab. Fraglich ist ob Mick Veldheer, nach einer Verletzung im Quali-Finale heute antreten kann, voller Tatendrang dagegen mit Jonas Trinker ein weiterer Dahlbo-Schützling, der über die Qualifikation ins Hauptfeld stürmte.

In der Generalprobe für seinen Einzelauftritt auf der großen Future-Bühne verlor Kopp mit Partner Vital Flurin Leuch (LIE) im Doppel. Das muss kein schlechtes Omen sein. Ausgeschieden ist auch das Igler Doppel Bellutti/Prinoth nach einer „schwachen Leistung“, wie Bellutti feststellte. Kampflos weiter Alexander Erler/Sebastian Prechtel, die österreichische-deutsche Paarung.

Robert Ullmann    

Zeitplan, Raster etc. HIER

Top Themen der Redaktion