Zum Inhalt springen

Turniere

Gabriel Huber verpasst Nike Junior Tour Masters

Entzündung stoppt den Tiroler im Finale


Man durfte sich berechtigt Hoffnungen machen, dass sich auch dieses Jahr wieder zumindest ein Tiroler Spieler für das begehrte Nike Junior Tour Masters in Florida qualifizieren würde. In den letzten beiden Jahren konnten sich bereits Alexander Erler und Matthias Haim dieses Ticket sichern. Diesmal hatte Patricia Wartusch vier starke Athleten im Aufgebot, allen voran Topfavorit Gabriel Huber.

Während Sandro Kopp, Fabienne Kompein und Ema Vasic ihre Form bestens abrufen und in den Gruppenspielen gutes Tennis zeigen konnten, hatte Gabriel Huber bereits mit Armschmerzen zu kämpfen.

 "Wenn es nicht um die Floridareise gegangen wäre, dann wäre Gabriel wohl nicht angetreten. So versuchte er das beste daraus zu machen und hat wirklich tapfer gekämpft, teilweise von unten aufgeschlagen und nur Vorhand Slice gespielt. Im Finale ging dann leider gar nichts mehr!" beschrieb Patricia Wartusch die Situation.
 

Ansonsten waren die Leistungen durchaus zufriedenstellend. Fabienne Kompein verlor gegen die spätere Siegerin Anna-Lena Neuwirth nur knapp in drei Sätzen und Ema Vasic konnte mit Partnerin Jana Weiss den Doppelbewerb gewinnen. Sandro Kopp zeigte auch solide Leistungen und als jüngster im Tiroler Aufgebot darf er es nächstes Jahr noch einmal versuchen.

(J.S.) 

Top Themen der Redaktion