Zum Inhalt springen

Verbands-Info

GROSSKAMPFTAG IN DER BUNDESLIGA

Samstag, der 11. Mai, war ein Großkampftag für die Tiroler Vertreter in der österreichischen Tennis Bundesliga. Da sowohl Spiele der ersten wie auch der zweiten Division auf dem Programm standen, waren insgesamt 5 heimische Mannschaften im Einsatz. Die Bilanz am Ende: zwei Siege und drei Niederlagen.

<font size="2" face="Arial">Bild: Tina Schiechtl (Foto M. Kristen)</font>

<font size="2" face="Arial">Erfolgreiche Damen</font>

Bereits den zweiten Erfolg im zweiten Match der 2.Damen Bundesliga feierte die junge Mannschaft des TC Telfs. Nach einem 2:3 Zwischenstand nach dem Einzel konnten die Telfer Damen dank großem Kampfgeist und Nervenstärke beide Doppel im Match Tiebreak gewinnen. Kompliment an die Siegerinnen, die allesamt gebürtige Oberländerinnen sind. <?xml:namespace prefix = o /><o:p></o:p>

Besonders hervorzuheben der Sieg der Wörgler Damen in der ersten Division gegen den WAC. Auf der Anlage des TC Wörgl war die Frage nach dem Tagessieger bereits nach den Einzelmatches geklärt. Zwischenstand 4:1, nur die Wörgler Nummer 1, Tina Schiechtl,  musste sich der starken Tschechin Eva Hrdinova geschlagen geben. Das erfreuliche Endergebnis nach dem Doppel: 5:2 für Wörgl!<o:p></o:p>

Das ersatzgeschwächte Erstliga-Team des TK IEV Tiroler Wasserkraft war gegen den Klosterneuburger TV leider chancenlos. Iris Khanna sorgte mit einem hart umkämpften Dreisatzerfolg über Janina Toljan für den Ehrenpunkt der Innsbruckerinnen.<o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">Kein Glück für unsere Herren</font>

In der 1.Bundesliga war am Samstag aus heimischer Sicht nur der TC Telfs im Einsatz, da der TK IEV Tiroler Wasserkraft spielfrei hatte. Für die Telfer Herren ging die Reise zum TC Sparkasse Kirchdorf. Die Legionärstruppe der Kirchdorfer war für die Telfer, bei denen außer Langzeit-Verstärkung Daniel Lustig ausschließlich auf heimische Kräfte gesetzt wurde, eine Nummer zu groß. Daniel Lustig konnte sein Einzel gewinnen, große Überraschungen blieben jedoch aus. Am Ende hieß es 8:1 für Kirchdorf. <o:p></o:p>

Das Team TCSS Seefeld musste in der 2.Bundesliga auswärts beim Wiener Parkclub antreten. In einer umkämpften Begegnung mussten sich die jungen Seefelder am Ende leider - so wie auch schon am ersten Spieltag - mit 4:5 geschlagen geben. <o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">Die Ergebnisse im Überblick</font>

<font size="2" face="Arial">TK IEV Tiroler Wasserkraft gegen Klosterneuburger TV 1:6</font>

Julia Mayr gegen Yvonne Neuwirth 0:1wo<o:p></o:p>

Iris Khanna gegen Janina Toljan 2:6 7:6 6.4<o:p></o:p>

Veronika Sepp gegen Zuzana Ondraskova 2:6 6:7<o:p></o:p>

Eva Hoch gegen Lenka Tvaroskova 4:6 1:6<o:p></o:p>

Hannah Ploner gegen Eva Fislova 0:6 0:6<o:p></o:p>

Khanna/Sepp gegen Neuwirth/Klemenschits 1:6 4:6<o:p></o:p>

Hoch/Stauder gegen Ondraskova/Fislova 4:6 4:6<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">TC Wörl gegen Wr. Athletiksport Club 5:2</font>

Tina Schiechtl gegen Eva Hrdinova 4:6 1:6<o:p></o:p>

Korina Perkovic gegen Marlies Szupper 6:2 6:2<o:p></o:p>

Stefanie Haidner gegen Maria Penkova 6:1 7:5<o:p></o:p>

Caroline Nothnagel gegen Leandra Dörsch 6:1 6:3<o:p></o:p>

Isabella Reibmayr gegen Karoline Grieshofer 7:6 6:0<o:p></o:p>

Schiechtl/Perkovic gegen Hrdinova/Szupper 2:6 3:6<o:p></o:p>

Haidner/Nothnagel gegen Penkova/Grieshofer 6:3 6:2<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">TC Telfs gegen Schwechater TC</font>

Franziska Klotz gegen Kathrin Weinwurm 1:6 6:4 0:6<o:p></o:p>

Jana Haid gegen Jennifer Schmidt 1:6 6:4 3:6<o:p></o:p>

Lisa Schlatter gegen Julia Dinhof 3:6 7:5 6:1<o:p></o:p>

Fabienne Kompein gegen Alena Weiler 1:6 2:6<o:p></o:p>

Dalila Pejkovic gegen Vanessa Wotawa 3:6 4:6<o:p></o:p>

Klotz/Kompein gegen Weinwurm/Wotawa 6:2 2:6 10:7<o:p></o:p>

Haid/Schlatter gegen Schmidt/Weiler 3:6 6:4 10:5<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">TC Sparkasse Kirchdorf gegen TC Telfs 81</font>

Hans Podlipnik-Castillo gegen Daniel Lustig 3:6 4:6<o:p></o:p>

Steven Moneke gegen Markus Larcher 6:0 6:2<o:p></o:p>

Philipp Oswald gegen Marco Pansi 6:0 6:2<o:p></o:p>

Bohdan Ulihrach gegen Manfred Riess 6:1 6:1<o:p></o:p>

Tomas Jecminek gegen Sebastian Hartmann 6:0 6:3<o:p></o:p>

Georg Lindinger gegen Florian Kiefer 6:1 6:4<o:p></o:p>

Moneke/Heller gegen Lustig/Kiefer 6:0 6:3<o:p></o:p>

Ulihrach/Jecminek gegen Larcher/Hartmann 6:0 6:1<o:p></o:p>

Mirnegg/Lindinger gegen Pansi/Riess 6:0 6:0<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

<font size="2" face="Arial">Wiener Parkclub gegen Team TCSS Seefeld 5:4</font>

Thomas Statzberger gegen Jonas Trinker 6:1 6:2<o:p></o:p>

Marc Pichler gegen David Johansson 7:6 4:6 6:4<o:p></o:p>

Markus Kanellos gegen Ivan Cinkus 4:6 4:6<o:p></o:p>

Christoph Hauser gegen Philipp Lener 7:6 3:6 6:1<o:p></o:p>

Lukas Langer gegen Johannes Schullern 6:3 0:6 0:6<o:p></o:p>

Philipp Langer gegen Mick Veldheer 6:6wo<o:p></o:p>

Stazberger/Kanellos gegen Lener/Cinkus 6:1 2:6 7:10<o:p></o:p>

Pichler/Preuss gegen Johansson/Schullern 5:7 1:6<o:p></o:p>

Hauser/Langer gegen Trinker Veldheer 6:4 7:6

JS