Zum Inhalt springen

Liga

Hall zum dritten Mal in Folge Meister

Herausforderer Igls verlor das Herren-Endspiel 1:5


Bild: Das Meisterteam des TSV Hall ging baden - aber erst nach dem Finalsieg gegen den Parkclub Igls (kristen-images.com)

Es war, wenn auch unbewusst, ein Abschiedsgeschenk für Gerhard (Gert) Engelmann. Er leitete 14 Jahre lang die Geschicke des TSV Hall als Obmann und tritt im Herbst zurück. Und die erste Herrenmannschaft des Vereins machte dem 76jährigen mit dem neuerlichen Gewinn des Tiroler Mannschaftstitels, eine sportliche Aufwartung. Der 5:1-Sieg gegen den Parkclub Igls im Finale der Tiroler Liga kam zwar nicht unerwartet, überraschte aber in der Deutlichkeit selbst die eingefleischten Optimisten unter den vielen Zuschauern, darunter auch TTV-Präsident Walter Seidenbusch.


Die auf allen Positionen ausgeglichene Truppe um Mannschaftsführer Johannes Zelle führte nach den Einzelspielen uneinholbar 5:1 und fixierte damit den dritten Titelgewinn in Folge. Zelle selbst und Lukas Koncilia sorgten dabei für eine schnelle 2:0-Führung, ehe Michael Heel und Martin Stolz auf 4:0 für den TSV Hall erhöhten. Ausgerechnet Robert Engelmann, der Sohn des Obmanns, sorgte für den entscheidenden fünften Einzelpunkt. Den Igler Ehrenpunkt eroberte Manuel Bellutti, der im Spitzenspiel des Tages Andreas Wombacher in drei Sätzen bezwang.


Alles in allem ein hochverdienter Sieg des TSV Hall, gegen sich tapfer wehrende Igler, die ihre Ambitionen bei sengender Hitze im roten Sand der Haller Courts begraben mussten. Mit Rang zwei durften die Igler Herren aber durchaus zufrieden sein.


Finale Tiroler Liga Herren: TSV Hall - PC Igls 5:1 (Doppel nicht mehr ausgetragen); Absteiger: TC Kramsach und TC Fügen; Aufsteiger aus der Landesliga: IEV TWK und TC Aurach.


Robert Ullmann
TTV Pressereferent 

Top Themen der Redaktion