Zum Inhalt springen

TurniereSenioren

Hans-Dietrich Heißl brilliert

44. European Seniors Open in Seefeld

Hans Heißl in meisterlicher Aktion (Foto Kristen)

"Nach einer Operation ist der Weg der vollkommenen Rehabilitation extrem lang und man braucht eine ganze Menge Geduld". Da spricht Hans Heißl sicherlich nicht nur den Tennissenioren aus dem Herzen sondern einer Reihe anderer Sportler - egal ob jung oder jung-geblieben. Er hatte sich vor ziemlich exakt 2 Jahren einer Schulter-OP unterziehen müssen. Nach sorgfältigem, gutem Wiederaufbau - und dieser beschränkt sich nicht nur auf das Tennisspiel, wie jene die Hans kennen, sehr gut wissen - konnte Hans zwar 2019 in Seefeld mitspielen, aber noch lange nicht zu seiner Form zurück finden und seine Möglichkeiten ausschöpfen. Damals verlor er in Runde 3. Ein halbes Jahr später, im Sommer 2019, dann der erste Lichtblick: Sieg beim Tegernsee Open mit erfreulichen Leistungen gegen gute Spieler. "Du musst harte und fordernde Matches bekommen. Sonst fehlt Dir der Umgang mit Nervosität und schwierigen Situationen. Diese kannst Du durch kein Training der Welt ersetzen". Und es scheint, dass genau diese härteren Matches Hans Heißl nun zum Sieg beim 44. European Senior Open geholfen haben.

Als Nr. 9 gesetzt, fertigte er im Finale Hans-Joachim Singhoff (Nr. 2) mit 6-1 6-0 ab. Eine beeindruckende Leistung.

Mit Max Asen hatten wir in der Männer AK 65 gleich noch ein "heißes Eisen" im Finale. Nach klar verlorenem 1. Satz gegen die Nr. 2 des Turniers, Josef Baumgartner, kämpfte sich Max Asen zurück, holte sich Satz zwei mit 7-5. Der Entscheidungssatz ging bis ins Tie-break, wo schließlich Baumgartner mit 7-2 den längeren Atem bewies. Auch im Doppelfinale - Max Asen spielte mit seinem Finalgegner vom Einzel gemeinsam - wurde erst im 3. Satz Matchtiebreak das Siegerteam mit Peter Heller (CH) / Danny Shaw (USA) ermittelt. Am Ende mussten sich Max Asen / Josef Baumgartner mit 6-1 6-7 (4) 4-10 beugen.

Herzliche Gratulation an beide Tiroler für die gezeigten Leistungen!

Alle Ergebnisse und Raster HIER

********************************************************************************************************

Seefeld / Innsbruck, 23. Jänner 2020

Max Asen und Hans-Dietrich Heißl im Viertelfinale!

Mit beeindruckenden, glatten 2-Satz-Partien stehen zwei Tiroler bei den European Seniors Open in Seefeld im Viertelfinale.

Max Asen fertigte den höher gesetzten Deutschen Hermann Klein mit 6-3 6-2 in der AK 65 ab; Hans-Dietrich Heißl ließ bei den Herren 75 dem Italiener Silvano Santi mit 6-0 6-3 gar nur 3 Games. Hannes Madersbacher, in der Kategorie Herren 70 musste sich nach tollem Kampf gegen Peter Marksltorfer (Nr.5) mit 0-6 6-4 1-6 geschlagen geben.
Im B-Bewerb der Herren 70 steht Helmut Himmelsbach - nach einen Sieg gegen Alfred Cremer - in der nächsten Runde.

Heute, am Donnerstag, 23. Jänner sind die Tiroler wie folgt angesetzt:

10 Uhr: Herren 75 Einzel    Hans-Dietrich Heißl (Nr. 9) vs. Eckard Kärcher (Nr. 3)
13 Uhr: Herren 65 Einzel    Max Asen (Nr. 10) vs. Frits Raijmakers (Nr. 1)
15:30 Uhr: Herren 65 Doppel    Max Asen / Josef Baumgartnre vs. Helmut Himmelsbach / Atilla Kerem 

Turnierraster und Zeitplan HIER

********************************************************************************************************

Seefeld / Innsbruck, 21. Jänner 2020

Asen, Heissl und Madersbacher souverän weiter

Wenn man das Teilnehmerfeld in Seefeld anschaut, stellt man fest, dass es eigentlich weit über die europäischen Grenzen hinausgeht. Finden sich doch z.B. Spieler aus Brasilien oder den USA unter den Teilnehmern.
Umso erfreulicher, dass gestern gleich drei von den vier Tiroler Teilnehmern mit Bravour den Einzug in die 2. Runde schafften.

Der an Nr. 11 gesetzte Hannes Madersbacher, der ja für die Mannschaftsmeisterschaft zum Badener AC "auswanderte", besiegte Dieter Spanier klar mit 6-2 6-2 und trifft heute um 16:30 auf die Nr. 5, Peter Marklstorfer.
In der gleichen Kategorie der Herren 70 musste sich Helmut Himmelsbach (TK IEV MED-EL) nach Kampf 6-7 (3) 1-6 der Nr. 7 des Turniers, Joachim Meier geschlagen geben. Im B-Bewerb darf Helmut aber heute um 18 Uhr gegen Alfred Cremer nochmals ran.

Bei den Herren 75 fegte Hans-Dietrich Heißl (TK IEV MED-EL) seinen deutschen Kontrahenten, Günther Schäfer mit 6-2 6-1 vom Platz und spielt heute um 16 Uhr gegen die Nr. 5 aus Italien, Silvano Santi.

Max Asen (SV Kematen - ZV Tennis), in der AK 65 am Start, und Nr. 10 der Setzliste, hatte mit Gerhard Hekele nur im ersten Satz leichte Probleme - überzeugte dann aber in zwei Sätzen und siegte 7-5 6-2. Für das heutige 2.Runden-Match um 14:30 Uhr gegen die Nr. 8, Hermann Klein, sollte er also bestens eingespielt sein.

Für Interessierte: Heute um 11 Uhr greift auch Peter Pokorny, an Nr. 1 bei den Herren 80, ins Turniergeschehen ein.

Wir wünschen allen faire, verletzungsfreie und erfolgreiche Matches!

Spielplan und Turnierraster HIER

********************************************************************************************************

Seefeld / Innsbruck 20. Jänner 2020

Heute sind gleich 4 Tiroler in Einsatz

Diese Woche geht es in Seefeld bei den 44. Senior Open mit den älteren Kategorien weiter.
Europas beste 65-er, 70-er, 75-er und 80-er TennisseniorInnen jagen der gelben, in Seefeld besonders schnellen Filzkugel hinterher.
Heute sind gleich 4 Tiroler in Einsatz:

In der AK 65 trifft Max Asen, an Nr. 10 gesetzt, auf den Deutschen Gerhard Hekele. (14:30 Uhr)

In der AK 70 spielen Helmut Himmelsbach gegen die Nr. 7 des Turniers, Joachim Meier (10:00) und Hannes Madersbacher (Nr. 11) gegen Dieter Spanier. (8:30)

In der AK 75 greift Hans-Dietrich Heissl (Nr. 9) nach gut überstandener Verletzung gegen Günther Schäfer ins Geschehen ein.

Allen TOI TOI TOI!

Spielplan und Raster HIER

Top Themen der Redaktion