Zum Inhalt springen

Verbands-Info

IEV GREIFT NACH TABELLENFÜHRUNG

Telfs und Seefeld besiegt – der IEV Tiroler Wasserkraft ist unter den Tiroler Bundesligaclubs der Herren wieder die Nummer 1.

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p>Foto: Mannschaftstütze im IEV-Team  - Christoph Steiner</o:p>

 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Ein Thomas Schiessling kommt zu den Bundesligaspielen nie allein. Freundin Claudia (als Mannschaftsführerin) und Vater Luis (als Fan) sind  immer dabei. Gegen das Team des TCSS Seefeld gesellte sich auch Bruder Martin dazu. Nicht als Fan oder Betreuer, nein: als Spieler. Seine Premiere auf Nummer sechs im Bundesliga-Dress ging aber daneben. Der 35-Jährige verlor – wie erwartet - gegen eine 17-jährige Nachwuchshoffnung. Jonas Trinker ließ Schiessling beim 6:2, 6:1-Sieg keine Chance. Trinkers Bruder, Bastian, setzte eins drauf. Er gewann etwas überraschend beim 7:5, 6:4-Erfolg gegen Armin Sandbichler den zweiten Einzelpunkt für Seefeld. Sein Prestige-Erfolg reichte aber nur mehr für Ergebniskosmetik. Seefeld konnte der mannschaftlichen Geschlossenheit der Innsbrucker bei der 2:7-Niederlage nichts entgegensetzen. Ein Grund dafür war aber sicherlich der Ausfall von Johannes Schullern. Damit mussten zwei Punkte kampflos abgeben werden. <o:p></o:p>

Ein Kampfspiel verspricht nun der Montag-Schlager zwischen dem IEV TWK und dem 1. Klosterneuburger TV zu werden. Die ohne ihren Star, ohne Andreas Haider-Maurer, in Innsbruck antretenden Niederösterreicher sind zwar Favorit, aber Schiessling und Co. rechnen sich durchaus Sieges-Chancen aus.<o:p></o:p>

Keine Chance hatten die Telfer Herren gegen Klosterneuburg. 1:5 lagen die Gastgeber nach den Singles bereits zurück. „Das Glück war nicht auf unserer Seite“, meinte dazu Mannschaftsführer Larcher, der mit seiner eigenen Leistung nicht zufrieden war. Für den „Ehrenpunkt“ bei der diesjährigen Telfer Heimpremiere sorgte der auf Nummer 1 gesetzte Tim Pütz. Auf Sieg setzt Markus Larcher im Montag-Duell gegen Bergheim. In dieser Begegnung wird sich entscheiden, ob der Bundesliga-Fahrstuhl für Telfs nach oben oder nach unten gehen wird.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Tendenz untere Tabellen-Region. So das Fazit nach der 0:7.Niederlage der Telfer Damen auswärts gegen den Altmannsdorfer TC. Begleitet war diese Niederlage von der Schock-Meldung, dass Petra Russegger für den Rest der Saison ausfallen wird. Sie musste an der Leiste operiert werden.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

2. Bundesliga, 3. Runde, Herren: <o:p></o:p>

IEV Tiroler Wasserkraft – Team TCSS Seefeld 7:2 (4:2)<o:p></o:p>

Sandbichler – B. Trinker 5:7, 4:6<o:p></o:p>

Th. Schiessling - Cinkus 6:2, 6:3<o:p></o:p>

Steiner – Johansson 6:3, 6:4<o:p></o:p>

Köck – Lener 6:2, 6:2<o:p></o:p>

Fankhauser – Schullern 3:0 ret.<o:p></o:p>

M. Schiessling – J. Trinker 2:6, 1:6<o:p></o:p>

Sandbichler/Th. Schiessling – B.Trinker/Cinkus 6:4, 3:6, 10:5<o:p></o:p>

Steiner/Köck – Johansson/Lener 6:1, 6:1 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

TC Telfs – 1. Klosterneuburger TV 3:6 (1:5) <o:p></o:p>

Pütz – Stancik 6:1, 6:2<o:p></o:p>

Lustig – M.Haider-Maurer 7:6, 3:6, 2:6<o:p></o:p>

Ollert – Tupy 3:6, 3:6<o:p></o:p>

Hartmann – Maier 1:6, 1:6<o:p></o:p>

Kiefer - Fröschl 5:7, 1:6<o:p></o:p>

Larcher – Miedler 1:6, 2:6<o:p></o:p>

Pütz/Ollert – Stancik/Haider-Maurer 6:3, 6:2 Lustig/Leiner – Tupy/Maier 6:4, 6:4<o:p></o:p>

Kiefer/Larcher – Fröschl/Miedler 4:6, 4:6 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Damen: Altmannsdorfer TC – TC Telfs 7:0    <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

4. Runde, Montag, 11 Uhr, Herren: <o:p></o:p>

IEV Tiroler Wasserkraft – 1. Klosterneuburger TV<o:p></o:p>

TC Telfs – Union Bergheim<o:p></o:p>

Seefeld spielfrei<o:p></o:p>

Damen: Wiener AC – TC Telfs<o:p></o:p>

  <o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

Nominierung für das U16-Nationalteam

Daniel Zimmermann aus Hall in Tirol, aktuell einer der besten U16 Tennis-Nachwuchsspieler Österreichs, wurde für das Nationalteam beim U16 2021 European Summer Cup in Mannheim (D) nominiert. Das ist sicherlich auch die Bestätigung für die gute und…

Verbands-Info

Herzlichen Glückwunsch zum 80er

Im TTV-Büro gratulierten TTV-Präsident Walter Seidenbusch, TTV-Vizepräsident Wolfgang Winklehner und TTV-Verbandsadministratorin Irmgard Hupfauf "unserem" Robert mit einer Torte und einem 1/2 Meter Bier zu seinem runden Geburtstag.