Zum Inhalt springen

Verbands-Info

JOHANNES AGER'S RÜCKKEHR

TURNIERSIEG IN TRIENTWIE 2009: NACH DEM RÜCKTRITT VOM RÜCKTRITT FEIERTE JOHANNES AGER EINE EINDRUCKSVOLLE RÜCKKEHR AUF DER FUTURE-TOUR DES TENNISSPORTS.

Er gewann in Trient sein erstes Turnier auf Hard-Court.

Dass er’s auf rotem Sand kann, hat er oft genug bewiesen. Allein im Vorjahr gewann  Johannes Ager auf diesem Belag vier Future-Turniere. Beim mit 15.000 Dollar dotierten Turnier in Trient bewies der Kramsacher am vergangenen Sonntag (21. März), dass er auch auf Hard-Court internationale Siege feiern kann. Nachdem der 26-Jährige im Halbfinale den in der Weltrangliste weit vor ihm liegenden Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer mit 3:6, 6:3, 6:2 bezwang, kämpfte er im Endspiel mit Stefano Galvani (ITA) einen weiteren höher gereihten Spieler 6:3, 5:7, 6:4 nieder. „Das Hallentraining auf dem Hartplatz in der Stanser Tennishalle macht sich bezahlt“, betonte Ager und rückte dabei auch die Trainingsgemeinschaft mit Rainer Eitzinger und Andreas Haider-Maurer ins Erfolgslicht.

Wie immer: der Sieg in Trient war ein Deja-vu-Erlebnis. Bei seinem Comeback 2009 (nach der mit Auszeichnung bestandenen Abendmatura) feierte er vier Turniersiege auf Future-Ebene en suite. Obwohl ihm eine glänzende Rückkehr in die Szene gelang, zog er sich anschließend aus dem internationalen Circuit wieder zurück. Nach einer Nachdenkphase im vergangenen Herbst geht Ager weiter einen eigenen, nämlich seinen Weg. Zwischen dem Studium der internationalen Wirtschaftswissenschaften spielt Ager nämlich wieder Future-Turniere und hält sich mit Liga-Einsätzen finanziell „über Wasser“. Der 26-jährige kämpft in Italien (Pistoja), Österreich (ULTV Linz) und Deutschland (Burghausen) um Meisterschaftspunkte. Den Feinschliff dafür holt sich der Teilzeit-Profi bei diversen Turnier-Einsätzen. Fix eingeplant ist aber der Start im Kramsacher Heimturnier (10.bis 17. Juli). Das gewann er übrigens erstmals im Jahr 2008. Und just zu einem Zeitpunkt als er die Profi-Laufbahn ad acta gelegt hatte...

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

ROG CUP 2019/20

ein Kurz-Turnierformat das für Furore sorgt