Zum Inhalt springen

Verbands-Info

JUGEND LIESS AUFHORCHEN

Dreimal Gold, zweimal Bronze – Tirols Tennisjugend wartete bei den österreichischen Jugendmeisterschaften mit tollen Leistungen auf.

Foto: Matthias Haim

Stufe für Stufe. Wie sein großes Vorbild Roger Federer. Vor zwei Jahren sicherte sich Matthias Haim (TC Kolsaß) bei den U12-Meisterschaften den Einzel- und Doppeltitel. Bei den diesjährigen U14-Meisterschaften in Vösendorf holte der Schützling der Tennisakademie "Tennergy" erneut zum Doppelschlag aus. Im Einzelfinale setzte sich Haim überlegen gegen Bernie Schranz (NÖ) 6:1, 6:2 durch. Mit Partner Gabriel Huber (Wiesing) gewann er das Doppel gegen Schranz/Pfanner (NÖ/VTV) 6:3, 6:2. Bronze eroberte in Vösendorf Fabienne Kompein (Telfs) im Doppel. Mit Partnerin Anna-Lena Neuwirth wurde die junge Tirolerin erst im Halbfinale gestoppt.


Einen Platz im Doppel-Halbfinale bei den U12-Titelkämpfen in Jenbach eroberte Maren Benko (Igls) mit Partnerin Anna Schmid. Gold gewann Sandro Kopp. Der Kramsacher war mit Partner Simon Traxler (OÖ) im Doppel unbezwingbar, gewann das Endspiel gegen Keuschnig/Pürrer (KTV/BTV) 6:4, 5:7, 10:5.

Österreichische Meisterschaft U12, Ergebnisse im Detail

Österreichische Meisterschaft U14, Ergebnisse im Detail

U 14 Staatsmeisterschaften Vösendorf - Bericht von F. Mannson

Ich bin am Freitag, den 25. 5. Richtung Osten mit insgesamt 9 Tiroler KaderspielerInnen gestartet. Fabienne Kompein und Ainina Stigger waren schon in Wien (Schule). Wir sind schon um 12 Uhr von Innsbruck weg gefahren, weil wir unbedingt noch am Abend in Vösendorf trainieren wollten. Das Training war für die Kaderspieler sehr wichtig, da es recht windig war.

Wir waren - wie so oft - im Hotel Holzinger untergebracht - wie immer super service! Familie Taschler hat sich sehr um uns bemüht.

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Wir hatten 9 Mädchen in Hauptfeld. Dalila Pejkovic hat das Viertelfinale erreicht, wobei sie sich in der 2 Runde gegen Anna-Lena Neuwirth trotz Krämpfen durchgekämpft hat. Dalila hat dann im Viertelfinale eine 5:3 Führung nicht nutzen können - sehr schade!<o:p></o:p>

 
Bei den Burschen waren 4 Tiroler in Hauptfeld. Mattias Haim wurde seiner Favoritenrolle gerecht, er hat das ganze Turnier sehr souverän gespielt und ist Staatsmeister geworden! Die letzten 6 Monate hat sich Matthias toll entwickelt - bravo und weiter so!<o:p></o:p>


Im Doppel sind Mattias Haim und Gabriel Huber Staatsmeister geworden.<o:p></o:p>

Bei den Mädchen hat Fabienne Kompein zusammen mit Anna-Lena Neuwirth im Doppel das Halbfinale erreicht und leider trotz einiger Matchbälle verloren(unglücklich).

<o:p></o:p>

Ich bin sehr zufrieden mit den Tiroler Leistungen, vor allem können wir im U 14-Bereich auf eine große Dichte verweisen und mit 2 Staatsmeistertiteln, einer Halbfinale- und einer Viertelfinale-Teilnahme auch zeigen, dass wir ganz vorne auch mitmischen.

 

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.