Zum Inhalt springen

Verbands-Info

LADIES FUTURE 2010

vom 14. - 21. August findet das intern. Damenturnier beim IEV statt

Damen im Tennis-Blickpunkt    

Was Kramsach und Telfs für die Herren, das ist beim Future-Tennis vom

14. bis 21. August die IEV-Anlage in Innsbruck für die Damen:

ein Bewerb, um sich im internationalen Circuit zu profilieren.  

Das gelang im Jahr 2006 Patricia Mayr. Sie holte sich im ersten mit 10.000 Dollar dotierten Turnier in Innsbruck den Einzel- und Doppeltitel. Und damit wichtige Punkte für die WTA-Weltrangliste. Das hat auch Tina Schiechtl vor. Die auf Position 323 rangierende Tirolerin ist in Innsbruck auf Nummer 1 gesetzt und feierte zuletzt einen Future-Sieg in Djakarta.

Mit Iris Khanna und Veronika Sepp stehen zwei weiterer Tirolerinnen im 32 Spielerinnen umfassenden Hauptbewerb. Khanna rutschte aufgrund ihrer Ranglistenposition (693) ins Hauptfeld, Sepp mit einer Wild Card des Veranstalters. Beide stehen aber im erfolgreichen Bundesligateam des IEV Tiroler Wasserkraft und wollen sich im Heimturnier nicht nur ins Rampenlicht setzen, sondern den Feinschliff für die im September stattfindenden Bundesliga-Begegnungen holen. Wie immer: Das Future-Turnier in Innsbruck wird in der fünften Auflage wieder sehenswerten Tennissport liefern.  

Vorläufige Setzliste: 1 Tina Schiechtl (AUT), 2 Amra Sadikovic (SUI), 3 Justyna Jegiolka (POL), 4 Valentina Confalonieri (ITA).  

Wild Card: Veronika Sepp, Barbara Haas, Patricia Haas, Yvonne Neuwirth. 

Spielzeiten: Qualifikation, Samstag (14. 8.) und Sonntag (15.8.) ab 9 Uhr; Hauptbewerb: Montag, ab 10 Uhr: 1. Runde; Samstag 21. August, 11 Uhr: Finale.  

Preisgeld und WTA-Punkte: Siegerin 1568 Dollar, 6 Punkte; Finalistin: 980/4; Semifinalistin: 490/3; Viertelfinalistin: 245/2; Achtelfinalistin: 196/1.   

Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion