Maren Benkos Überraschung, Tiroler Meisterschaften 2016, AK

Erstes Finale in der AK, erster Sieg. Maren Benko (Igls) krönte ihre ausgezeichneten Leistungen bei den Tiroler Meisterschaften mit dem Gewinn des Tiroler Meistertitels.

Bild: Mitte links Maren Benko, rechts Nadja Gruber, umrahmt von den "Hotter-Schwestern". (kristen-images.com).

 

Und das nicht unverdient. Die noch nicht 16jährige Gymnasiastin bewies Stehvermögen, holte einen 1:4-Rückstand im ersten Durchgang auf und setzte sich im Damenendspiel gegen die höher eingestufte Nadja Gruber (Wörgl) unter dem Jubel der Igler Fangemeinde 6:4, 7:6 durch. Einmal auf der Erfolgswelle schwimmend gewann Benko mit Partnerin Antonia Walser auch das Doppel gegen die Hotter-Schwestern aus dem Zillertal, die sich im Einzel-Halbfinale unerwartet geschlagen geben mussten.

Ausgetragen wurden die Tiroler Meisterschaften der allgemeinen Klasse 2016 auf der Anlage des TK IEV.

 

 

Bild: Siegerehrung im Herreneinzel: Matthias Haim und Alexander Erler mit TTV-Präsident Walter Seidenbusch.

Den Sieg im Herrenfinale sicherte sich die Nummer 1 des Turniers, Matthias Haim. Er bezwang im "Duell der Freunde" Alexander Erler in drei Sätzen 2:6, 6:4, 6:2. Dabei startete der 18jährige nach einem 2:6, 1:4-Rückstand eine tolle Aufholjagd nach dem Motto "Alles oder Nichts". Wie auch immer: Das Risiko Haims wurde jedenfalls mit dem zweiten Tiroler Meistertitel nach 2014 belohnt. Der Doppeltitel bei den Herren blieb auf der Anlage des veranstaltenden Clubs. Peter Grissmann/Manuel Ferdik besiegten die Seefelder Paarung Lars Veldheer/Franz Lukas 6:3, 7:6.

Mit viel Lob ausgezeichnet wurde auch der Einsatz der OK-Riege des IEV, angeführt von Martine Stauder, die einmal mehr für ausgezeichnete Verhältnisse bei den Titelkämpfen der allgemeinen und Seniorenklassen gesorgt hatte. Das fand auch TTV-Präsident Walter Seidenbusch, der zufrieden Bilanz zog. "Die meisten Bewerbe waren gut besetzt, in anderen Kategorien hätten mehr Teilnehmer sein können". Wie zum Beispiel in den Doppelbewerben. Was aber keinesfalls die Leistung der neuen Landesmeister abwerten soll.


Robert Ullmann 
(TTV Pressereferent)

Top Themen der Redaktion