Zum Inhalt springen

Turniere

Matthias Haim erst im Endspiel gestoppt

Tiroler auf Höhenflug in Griechenland

Auf Erfolgskurs: Der Kolsaßer Matthias Haim (Foto Kristen)
Heraklion (GRE) - Erfolgsmeldung von Tirols Tennishoffnung Matthias Haim. Der 19-jährige Kolsaßer, aktuell an ATP Position 726, bis dato seinem besten Ranking, besiegte beim 15.000-USD-Future-Turnier in Heraklion im Viertelfinale die Nr. 2 des Turniers (Tallon Griekspoor, ATP 242), durch das Semifinale kam er kampflos weiter (w.o. seitens Laurent Lokoli, Nr. 3 des Turniers) und unterlag gestern im Finale schließlich der Nr. 8 des Turniers, Andres Artunedo Martinavarro (ATP 571) mit 2:6 und 3:6. Damit stößt Matthias erstmals in die Top 700 der Welt vor. Bravo!Der Kufsteiner Alexander Erler, ebenfalls international in Einsatz, verlor in Casablanca (MAR) in Runde zwei.Ergebnisse finden Sie
HIER (Heraklion)
HIER (Casablanca)

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!