Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

Medaillenregen für das tennisteamtirol

Eva-Maria Riml Staatsmeisterin im Doppel

Bildquelle: ÖTV

Die Tiroler Spieler/innen holen insgesamt sechs Medaillenbei den Allgemeinen ÖTV- Hallenmeisterschaften 2019- powered by Rechtsanwaltskanzlei FRESACHER & KRENKER - in Wolfsberg. Eva-Maria Riml gewinnt den Titel und somit Gold im Doppel (mit Partnerin Zlatanovic) und zusammen mit Sandro Kopp den Vizemeister im Mixed-Doppel. Alexander Erler erspielt sich ein Halbfinale im Einzel, wie auch Sophia Wurm, Philipp Schroll und Sandro Kopp im Doppel. 

Bei den Hallenmeisterschaften der allgemeinen Klasse vom 10. bis 16. 02. 2019 in Wolfsberg wurden Anja Pfister, Selina Kansiz und Alexander Erler vom TTV durch Raini Oberhofer betreut:

Anja Pfister musste sich bereits in Runde 1 der gesetzten Steirerin Griessner glatt geschlagen geben. Selina Kansiz überstand souverän die Qualifikation und konnte auch ihre erste Runde im Hauptbewerb gegen die gesetzte Pasterk mit einer starken Leistung gewinnen. Im Viertelfinale war sie nach der kräfteraubenden ersten Runde gegen die Oberösterreicherin Böhm chancenlos.

Als Nummer 3 gesetzt stieg Alexander Erler nach Freilos erst im Achtelfinale ein. Der junge Hanspeter Kaufmann war dabei keine große Hürde, und somit kam es bereits im Viertelfinale zur Neuauflage des vorjährigen Finales gegen Lenny Hampl. Mit einer guten Leistung gelang Alexander die Revanche mit 7:5 6:3. Wie bereits im letzten Jahr lautete der Gegner im Halbfinale Lucas Miedler, doch heuer leider mit dem schlechteren Ende für Alexander. Das packende Halbfinale gewann der spätere Staatsmeister Miedler (Finalsieg 6:3 6:7 6:3 über Neo-Davis-Cup Spieler Rodionov) mit 6:3 5:7 7:5.

Doch auch die weiteren Tiroler konnten gute Erfolge verbuchen. Allen voran Eva-Maria Riml, die sich mit ihrer Salzburger Partnerin Zlatanovic den Titel im Damen- Doppel holte! Im Einzel erreichte Eva-Maria das Achtelfinale und im Mixed Doppel sogar mit ihrem Tiroler Partner Sandro Kopp das Finale - somit krönen sich die beiden zu Vize-Hallenmeistern! Herzliche Gratulation! 

Sophia Wurm konnte sowohl Qualifikation, als auch die erste Runde gewinnen, verlor im Achtelfinale gegen Kaiser (NÖTV). Im Doppel schaffte es die junge Nationalkaderspielerin bis ins Halbfinale (mit Partnerin Walter). 
Sandro Kopp, im Einzel leider bereits in Runde eins gescheitert, schaffte es im Herren Doppel ins Halbfinale (mit Partner Nareyka, OÖTV) und im Mixed mit Eva-Maria Riml ins Finale!

Wir bedanken uns bei den Sponsoren, Turnierleitung und Schiedsrichtern für ein hervorragend organisiertes und durchgeführtes Turnier und freuen uns auf die nächsten ÖTV-Meisterschaften!

ERGEBNISSE 

Bericht von TTV-Coach Raini Oberhofer  

Top Themen der Redaktion