Zum Inhalt springen

Verbands-Info

NEUER REKORD ! ABER GAR NICHT NEU

wieder ein neuer Rekord! Ein Stehsatz im Tiroler Mannschaftstennis. Jahr für Jahr werden neue Rekordzahlen gemeldet. Nicht anders 2011. Insgesamt 610 Teams nehmen am 14. Mai den Kampf um die begehrten Tiroler Meistertitel auf.

 <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Neu ist aber die Vielzahl von Nicht-Österreichern im Konzert der spielstärksten Teams in den A-Ligen. Nur dort geht es um Meisterehren. Prognosen? „Schwierig“, behaupten die Mannschaftsführer. Wenn alle gemeldeten Spieler zum Einsatz kommen, dann erwartet Tirols Tennisfreunde ein heißer Titel- und Abstiegskampf. Dann müssen im Herrentennis Igls, Kufstein und Fügen als erste Titelanwärter gehandelt werden. Weil aber Papier geduldig ist und die Erfahrung gegen den Einsatz aller „Legionäre“ spricht, wird Stans am siebten und letzten Spieltag (26. Juni) ganz vorne in der Abschlusstabelle erwartet. Auf Nummer eins steht mit Rainer Eitzinger nämlich ein Eigenbauspieler, der schon zu den besten 160 Spielern der Welt zählte. Und hinter Eitzinger steht ein starkes Team, das den Anspruch auf den Titel nicht zu unrecht anmeldet. <o:p></o:p>

Nicht zu übersehen ist der TSV Hall. Seit Jahren mischt die Eigenbautruppe ganz vorne mit. Schwer wird es dagegen für die Aufsteiger Kolsass und Zams. Sie dürften vom ersten Spieltag an in den Abstiegskampf verwickelt sein. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

In der höchsten Tiroler Spielklasse der Damen hat sich Titelverteidiger Telfs viel vorgenommen. Neben Petra Russegger holte Mannschaftsführerin Franziska Klotz die Ötztaler Talente Lisa Schlatter und Jana Haid ins Boot. Ein schlagstarkes Team, das nicht nur den Titel verteidigen, sondern den Aufstieg in die Bundesliga schaffen will. Zu einer Standortbestimmung kommt es gleich am ersten Spieltag, wenn Telfs Mitfavorit Kufstein erwartet. Ein Schlager am ersten Spieltag mit Aussagekraft. Zur dritten Kraft im Titelbunde dürfte der Sieger aus Wörgl 2 gegen IEV 2 aufrücken. Im Mittelfeld wird TC Schwaz erwartet, während die ohne Legionärinnen antretenden Teams der Turnerschaft, des ITC und TC Kramsach gegen den Abstieg kämpfen dürften. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Damen-Landesliga A, 1. Runde, 14. Mai (14 Uhr): TC Wörgl 2 – IEV TWK 2; TC Telfs – TC Kufstein; TI Turnerschaft – TC Kramsach; TC Schwaz – Innsbrucker Tennisclub (ITC). <o:p></o:p>

Herren-Landesliga A, 1. Runde 15. Mai (10 Uhr): TC Fügen – TSV Hall; SV Zams – TC Kufstein; TC Stans – TI Turnerschaft; TC Parkklub Igls – TC Kolsaß.  

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.