Zum Inhalt springen

Verbands-Info

NICHTS NEUES VON DER SENIORENFRONT

Wenn man von zwei, drei neuen Namen in der Siegerliste absieht, gab es auf der Seniorenfront bei den Tiroler Meisterschaften in Schwaz nichts Neues.

Außer, dass die Zahl der Teilnehmer höher hätte sein können. Das hätten sich jedenfalls die rührigen Organisatoren um Christian Walter verdient. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Finale Herren 35+: Jörg Bauer (ITC) – Heiko Kerschbaumer (Kematen) 6:1, 6:1 Klasse 40+: Gert Lechner (Terfens-Vomperbach) – Dietmar Hofherr (Imst) 6:2, 6:2 Klasse 45+: Stefan Wöll (Münster) – Bernhard Dablander (Hopfgarten) 6:7, 6:2, 6:2 Klasse 50+: Thomas Ceipek (IEV) – Gerhard Reiter (TI) 5:7, 6:2, 6:1

Klasse 55+: Albert Grimm (Schwaz) – Stefan Medgyesy (IEV) 6:4, 6:0

Klasse 60+: Hannes Madersbacher (Kramsach) – Josef Kugler (Wörgl) 6:3, 6:4 Klasse 65+: Hans Heißl (IEV) – Harald Vozu (Schwaz) 6:0, 6:0

Klasse 70+: 1. Ernst Geisler (Schwaz); 2. Armin Bernwick (TI)

Damen, Klasse 45+: 1. Andreas Szabados (TI); 2. Margit Jordan (Völs)

Klasse 50+: 1. Monika Schneck (Wörgl); 2. Andrea Reibmayr (Schwaz)    <o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!