Zum Inhalt springen

Liga

Nur der Blick nach vorne zählt

Tiroler Bundesligavereine müssen Niederlagen schnell abhaken

Bild: Hannah Ploner feierte Premierensieg im Telfer Dress (Foto kristen-images)


Schnell abhaken. Und nach vorne schauen. Das muss die Devise der Tiroler Bundesligateams nach den vier Auftaktniederlagen sein. Zwei Tage nach dem verpatzten Start stehen nämlich die nächsten Herausforderungen ins Haus.


Erste Bundesliga. Nach dem 1:8 in Klosterneuburg erwarten die IEV-Herren am 16. Mai, 11 Uhr, auf eigener Anlage Union Klagenfurt, die am ersten Spieltag spielfrei war. Und die Aufgabe für die um Senior Schiessling geformte junge Mannschaft wird nicht leichter. Schwer auch das Auswärtsspiel der IEV-Damen in Salzburg. "Die wollen Meister werden", warnte Eva Hoch vor der Schlagkraft Salzburgs. Hoch eroberte übrigens bei der 1:6-Niederlage gegen den in stärkster Formation (drei Slowakinnen, eine Russin und eine Österreicherin) angereisten Heeres TC den Ehrenpunkt für Innsbruck.


Zweite Bundesliga. Einen Tag mehr Zeit zum Durchatmen wird den Telfer Damen gegönnt. Nach dem 3:4 gegen BMTC-Brühl führt Jana Haid ("Wir konnten die vielen Sieg-Chancen nicht nützen") ihr Team am Sonntag, 17. Mai, 11 Uhr, ins Tiroler Derby auswärts gegen den TC Wörgl. "Und wetten", meinte Haid, "Wörgl wird mit der stärksten Aufstellung gegen uns aufkreuzen". Wie immer: Für Spannung ist gesorgt.
Entspannung ist in der Telfer Herrenmannschaft angesagt. Nach der 0:9-Blamage auswärts gegen den TC Pöttsching (nur vier Spieler traten die Reise ins Burgenland an) bleibt bis zum 23. Mai (Heimspiel gegen Gratkorn) Zeit, sich zu sammeln. Zu einer Einheit, die das Telfer Herrentennis in 10 Bundesligajahren auszeichnete.

Ergebnisse


 

Senioren-Bundesliga. Trotz der 3:4-Niederlage auswärts gegen ASKÖ Auhof dürfte das Team IEV 45+ das erste Ziel obere Play Off erreicht haben und sollte im Heimkampf gegen Klagenfurt 16. Mai alle Zweifel aus den Courts räumen. Wörgl steht nach drei Siegen im Oberen Play Off, muss in der letzten Runde des Grunddurchgangs beim ASKÖ Auhof auswärts antreten. Zittern muss dagegen Kramsach 60+. Nach dem 0:7 zuhause gegen Annenberg müssen die Tiroler auf die Schützenhilfe Schwechats hoffen, um in die Obere Play Off aufzusteigen.

Ergebnisse


Tiroler Liga. Am zweiten Damen-Spieltag (16. Mai) steht in der Gruppe B das Derby zwischen Schwaz und Kufstein im Mittelpunkt. Dabei könnte bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den Gruppensieg fallen. In Gruppe A steht die Begegnung Igls gegen den IEV TWK im Focus. Weitere Begegnungen: Kitzbühel - Wiesing; Kramsach - Ebbs; Wörgl 2 - ITC; Telfs 2 - Natters.
Noch einmal Igls. Die Herren des Parkclubs erwarten (17. Mai) Tirols Meister Hall und gehen nach dem Auftaktsieg in Fügen besonders motiviert ans Werk. Von Emotionen begleitet dürfte das Unterlandderby zwischen Kolsass und Stans in Szene gehen. Weiters: TI Sparkasse - Fügen; Telfs 2 - Kramsach; Kufstein - Pitztal; ITC - Schwaz.

Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion