Zum Inhalt springen

Silber im Doppel für Sara Erenda

Österreichische Jugendmeisterschaften u18 in Seefeld

Bildquelle: David Johansson - dajoha design; Sara Erenda erste von links

Kostic und Hausberger sichern sich den Meistertitel

Vom 11.-16. März schlugen die Nachwuchstalente der österreichischen Tennisszene in Seefeld auf. Mit insgesamt 118 Spielern waren die österreichischen Tennis-Hallenmeisterschaften u18 ein voller Erfolg.

Am Turnier durften nur Tennisspieler mit Spitzensportlerstatus teilnehmen. Dank des Covid-Präventionskonzeptes konnte das Turnier problemlos stattfinden. Bei den Mädchen siegte im Einzel die Erstgesetzte Tamara Kostic (WTV) mit 6:4 6:1 im Finale gegen Alexandra Zimmer (NÖTV). Bei den Burschen setzte sich im Finale der Qualifikant Gregor Hausberger (NÖTV) gegen die Nummer 1 des Turniers Jan Kobierski (STTV) in drei Sätzen mit 0:6 6:4 6:2 durch. Im Doppel konnte sich Kobierski mit seinem Doppelpartner Tobias Wirlend den österreichischen Meistertitel sichern. Bei den Mädchen gewannen Jelena Ristic mit ihrer Doppelpartnerin Lola Tavcar.

Im Einzel schafften es zwei Tiroler bis ins Viertelfinale: Daniel Zimmermann musste sich nach einem spannenden Match dem als Nr. eins gesetzten Jan Kobierski knapp mit 2:6 6:3 7:6 geschlagen geben. Eva Woydt spielte sich bis in Viertelfinale, wo die junge Vorarlbergerin Mia Liepert mit 6:2 4:6 6:2 die Oberhand behielt. 

Eine Medaille ging nach Tirol: Sara Erenda spielte sich mit ihrere Partnerin Sophia Piech bis ins Finale, dort war leider gegen Tavcar und Ristic Endstation. Wir gratulieren Sara und ihrer Partnerin zur Silber-Medaille in Seefeld!

Neben dem Sport-Team des TTV war auch ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer vor Ort und überzeugte sich von den Leistungen der ÖTV Jugend. 

Wir bedanken uns beim Organisationsteam in Seefeld für die Durchführung der Meisterschaften in dieser herausfordernden Zeit recht herzlich! 

HIER der Link zur Turnierübersicht