Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖSTERREICHISCHE SENIOREN-HALLENMEISTERSCHAFTEN

MIT STARKER TIROLER BETEILIGUNG! ZWEIMAL GOLD, DREIMAL BRONZE - MIT DIESER ERFREULICHEN BILANZ KEHRTEN TIROLS TENNIS-SENIOREN VON DEN ÖSTERREICHISCHEN HALLENMEISTERSCHAFTEN ZURÜCK.

Erfolgreiche Tiroler Tennissenioren<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Im Tennispoint Anif dominierten einmal mehr Michael Maldoner (50+) und Hans Heißl (65+) die Konkurrenz. Die beiden IEV-Recken, die für Wörgl bzw. Pasching um Meisterschaftspunkte kämpfen, eroberten in souveräner Manier ihren x-ten Staatsmeistertitel. Für Maldoner waren diese Titelkämpfe außerdem eine gelungene Generalprobe vor den Einzel- und Team-Weltmeisterschaften in Mexico. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Bronze eroberten Christian Walter (40+), Alfred Widmann (45+) und Hannes Madersbacher (60+). Der Schwazer Walter verlor im Halbfinale gegen den späteren Sieger Markus Möslinger (OÖ); Hannes Madersbacher (Kramsach) musst sich in der Vorschlussrunde gegen den späteren Staatsmeister Gerhard Thaler beugen und sein Clubkollege Widmann platzierte sich als Dritter ebenfalls am Stockerl. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Überraschend kam schon im Viertelfinale das Aus für Ernst Walter in der Klasse 55+. Vor zwei Jahren noch am Meisterthron verlor das Schwazer Urgestein gegen Wilhelm Weiß (Salzburg). Ebenfalls im Viertelfinale musste sich in dieser Klasse Ernst Rangger gegen den Gesamtsieger Harald Helmonseder geschlagen geben. 

 

Foto Michael Maldoner

Foto Hans Heissl

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

ROG CUP 2019/20

ein Kurz-Turnierformat das für Furore sorgt