Zum Inhalt springen

Verbands-Info

PATRICIA MAYR FEIERT KLEINES JUBILÄUM

Zehnter Turniersieg ihrer Karriere in Zlin (Tschechien). Zum Feiern blieb keine Zeit. Nach dem Jubiläumssieg beim mit 50.000 Dollar dotierten Challenger-Turnier in Zlin packte Patricia Mayr ihre Sachen, düste nach Wimbledon, wechselte dort vom Sandplatz auf Gras-Court.

Keine leichte Umstellung. Aber was ist im Circuit auf diesem Niveau schon leicht... Im Vorjahr noch im Hauptfeld dabei, muss sich die 23-jährige Seefelderin heuer über die Qualifikation in den Hauptbewerb vorarbeiten. Dort erreichte Mayr 2009 übrigens die zweite Runde. Mayr will im Tennis-Mekka Wimbledon das überraschende Qualifikations-Aus in der ersten Runde von Paris vergessen machen. Und die Voraussetzungen sind vielversprechend, weil die Form noch oben zeigt. Im Finale von Zlin spielte „ich mein bestes Tennis der ganzen Woche,“ freute sich Mayr nach dem 6:1, 6:2-Sieg gegen Corinna Dentoni. Nach dem Erfolg in Jounieh (Libanon) war es Mayrs zweiter Endspiel-Triumph in dieser Saison, die bisher nicht gerade dem Erwartungsniveau standhalten konnte. Mit dem Sieg in Zlin dürfte sich die Seefelderin aber in der Weltrangliste von der derzeitigen Position 118 weiter Richtung Top 100 vorarbeiten. Tirols Tennissportler drücken ihr jedenfalls die Daumen.

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!