Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Projekt "Baggersee 2010"

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wird das Projekt heuer fortgesetzt.Eine Kooperation des TTV mit der Sportakademie Innsbruck und des Vereins "tirol aktiv"

Fit und gesund am Baggersee 2010

"Turnunterricht einmal anders" hieß es am 23. April für die 280 Schüler der Volksschule Neu Arzl. Statt auf den Weg zum Turnsaal marschierten sie in Reih und Glied zum Innsbrucker Baggersee. Dort erwarteten sie schon 25 Tennislehrer der Bundessportakademie Innsbruck unter der Leitung von Harald Mair und Petra Russegger, die sich spezielle Tennisübungen für die Kids ausgedacht hatten. "Den Spaß an der Bewegung erfahren" war das Motto. Kindergerechte Schläger, kleine, mobile Tennisnetze und Softbälle dienten dazu, dass die Kinder schnell Fortschritte erzielten und somit schon nach wenigen Minuten kleinere Wettkämpfe durchführen konnten. Verschiedenste Koordinationsübungen rundeten die Tennisstunden ab. Auch die Lehrer versuchten sich in der trendigen Sportart und waren ebenfalls vom schnellen Lernerfolg begeistert. Für den Rückweg gab es für jedes Kind als "Belohnung" einen gesunden Apfel vom Fruchthof in Innsbruck.

Urteil der Experten: Auf die Frage an die Kinder, ob es ihnen gefallen hat, antworteten sie :"UND WIE!"

Die Veranstaltung war zugleich der Startschuss zur Aktion "Fit und gesund am Baggersee", ein Bestandteil der sporty Friday Aktion der Sportunion Tirol, die zum Ziel hat, den Spaß an der Bewegung wieder zu erleben.

Ab 30. April können jeden Freitag (bei Badebetrieb) von 16.00 - 18.00 Uhr die Besucher des Sees, ob jung oder alt, diese spezielle Form des Tennisspiels unter fachlicher Anleitung versuchen. Die Materialien werden vom TTV zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung endet mit der Badesaison im Herbst.

Durch die Unterstützung unserer Sponsoren ist die Teilnahme für die Besucher des Baggersees kostenlos.

Bilder vom Kick Off


Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.