Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SEEFELD UND TELFS IM ABSTIEGSKAMPF

Der Abstiegskampf in der Bundesliga spitzt sich zu. Mitten drin, statt nur dabei, der TC Telfs und TCSS Seefeld.

Foto: Rainer Eitzinger

 

Hakan Dahlbo nahm’s locker: „Wichtig ist, dass die jungen Spieler Erfahrungen in der zweithöchsten Liga sammeln können“. So kommentierte der Coach des Teams TCCS Seefeld die 4:5-Heimniederlage im Abstiegsderby gegen den Wiener Parkclub. Er spielte damit auch die Tatsache herunter, dass die Seefelder zum engsten Kreis der Abstiegskandidaten gezählt werden müssen. „Mit unserem Mini-Budget können wir uns keine Legionäre leisten“. Wie immer. Theoretisch sind die Seefelder noch nicht abgestiegen. Sie benötigen aber im Restprogramm drei Siege. Und der erste soll am Samstag gegen den WAC eingefahren werden. Eine schwere Aufgabe.

Die Wiener bezwangen nämlich auswärts den TC Telfs 6:3. Mehr als ein Warnschuss an die Seefelder Adresse. „Wir kämpften unglücklich“, begründete Manfred Riess die Telfer Niederlage. „Drei Dreisatz-Partien, bei Telfer Führung gingen auf das Konto der Gäste“. Riess ist aber überzeugt, dass Telfs am Samstag (11 Uhr) in der Begegnung gegen den Wiener Parkclub den „Sack zumachen wird“. Sprich: Mit einem Sieg den Klassenerhalt schaffen wird.

<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Klassenerhalt war für den IEV Tiroler Wasserkraft in der Begegnung gegen UTC Amstetten nicht die Frage. Für die Innsbrucker ging es vielmehr darum, einen klaren Sieg einzufahren, drei Punkte aufs Konto bringen,und den Abstand zu Tabellenführer Klosterneuburg zu verkürzen. Das gelang. Und wie! Der IEV feierte nach einer souveränen 5:1-Führung nach den Singles mit drei Doppelsiegen einen 8:1-Erfolg. „Das sind drei wichtige Punkte“ jubelte Mannschaftsführerin Linder. Jubeln durfte auch Philipp Koller, der einen sicheren Zweisatzerfolg bei seinem ersten diesjährigen Einsatz ins „Tiroler Team“ feiern konnte. <o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

2. Bundesliga, 6. Runde, Herren. IEV TWK – UTC Amstetten 8:1 (5:1); TC Telfs – WAC 3:6 (2:4); TCSS Seefeld – Wiener Parkclub 4:5 (2:4); Damen: UTC Heimschuh – TC Telfs 7:0.<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

7. Runde, Samstag, 11 Uhr: TCSS Seefeld – WAC; TC Telfs - Wiener Park Club; SGS Spittal – IEV TWK; Damen: TC Weiz – TC Telfs.

Ergebnisse im Detail (Link)

(r.u.) <o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.