Turniere

Senior Open feiert Jubiläum

40. Auflage des Grad-1-Turniers in SeefeldSigurd Fragner verteidigt Turniersieg in Klasse 70+


Bild: Sigurd Fragner

HIER geht es zur offiziellen Turnierhomepage


EM-Titel werden keine vergeben. Weder offiziell noch inoffiziell. Dennoch: die European Senior Open in Seefeld vom 8. bis 23. Jänner bleiben ein Höhepunkt im Turnierkalender für die Tennisklassen 35+ bis 85+. Nicht nur weil beim ersten internationalen Kräftemessen 2016 wertvolle Punkte für die Weltrangliste vergeben werden, sondern weil das Rahmenprogramm außerhalb der Wettkampfcourts einiges zu bieten hat. Das hat sich in den vergangenen 39 Jahren weltweit herumgesprochen.

In der diesjährigen 40. Auflage des Grad-1-Turniers (nach WM und EM die höchste Turnierkategorie) werden 550 Teilnehmer aus 30 Nationen in der Seefelder WM-Halle erwartet. Sie stellen den neuen Turnierdirektor Markus Taglieber vom TC Seefeld vor keine leichte Aufgabe, hat sich doch der langjährige Turnierdirektor Kurt Winkler und Nachfolger Arwed Sparber mit einem Teil des OK-Teams von diesem wohl größten Indoor-Turnier Europas aus der ersten Reihe verabschiedet.

Heuer wieder dabei sind aber die beiden Tiroler Vorjahresfinalisten der Klasse 70+, Sigurd Fragner (Kitzbühel) und Hans Heissl (IEV TWK), sowie der Kramsacher Hannes Madersbacher (65+). Aber auch Mehrfachsieger Peter Pokorny (75+/Steiermark) und viele andere ehemalige internationale Spitzenspieler und Spitzenspielerinnen werden ab Freitag (8.12.) um Spiel, Satz und Sieg in den Klassen 65+ bis 80+ bei den Damen und 65+ bis 85+ bei den Herren spielen und kämpfen. Für die jüngeren Klassen (35+ bis 60+) beginnt der Turnierreigen ab 16. Jänner.

Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend Turniere

Starke Tiroler Jugend

Drei Tiroler SiegerInnen beim Jugend Winter Cup in Zell am See