Zum Inhalt springen

Verbands-Info

SERBE SIEGT IM FINALE DER EINSTMMENDEN ART

Karibische Klänge der Telfer Musik-Hauptschule zu Beginn. Geladene Gäste, sprich: Tennis-Funktionäre aus Innsbrucker und Oberländer-Vereinen beim TTV-Brunch und erwartungsvolle Fans auf der Tribüne.

Der TC Telfs erlebte ein Future-Finale der einstimmenden Art. Prädikat: zum Weiter empfehlen, weil gegenüber den Tagen zuvor eine erfreulich stattliche Zuschauerzahl auf den Birkenberg pilgerte. Sie boten einen würdigen Rahmen für ein Endspiel dieser Größenordnung.

Apropos Größe. Nikola Ciric, der 26-jährige Serbe aus Belgrad, überragte seine Future-Gegner nicht nur an Größe. Er war aufgrund seiner Aufschlag- und Vorhand-Hämmer auch für Finalist Andrey Kumantsov (RUS) um eine Nummer zu groß. Als nämlich Ciric beim Spielstand von 5:5 im Stile eines Pokerspielers alles auf eine Karte setzte, Kumantsov den Aufschlag abjagte und dann zum 7:5 ausservierte, war es mit der Gegenwehr des Russen vorbei. Ciric feierte einen ungefährdeten 7:5, 6:1-Erfolg, nahm bei seinem dritten Future-Turniersieg in Folge 1462 und 27 Punkte für die Weltrangliste mit nach Hause. Für die paradiesischen Verhältnisse in Telfs bedankte sich Kumantsov bei den Organisatoren rund um Präsident Simon Lung artig. Ein verdientes Lob, das auch die zahlreichen Ehrengäste zum Ausdruck brachten. TTV-Präsident Dr. Walter Seidenbusch schloss sich den Gratulationen für die Austragung dieses Events an, vergaß aber nicht den Spielern und Schiedsrichtern für ihre Leistungen zu danken.

Leistungen und positive Rückmeldungen der Aktiven animierten den Präsidenten des TC Telfs zur Aussage auch im Jahr 2011 wieder ein Future-Turnier am Birkenberg durchzuführen. Im Sinne des Tennissports ist dem nichts hinzuzufügen.

Tennis-Future in Telfs, Viertelfinale: Johannes Ager (AUT) Robin Roshardt (SUI) 7:6, 6:1; Nikola Ciric (SRB) Nicolas Reissig (AUT) 6:1, 6:4; Andrey Kumantsov (RUS) Tomislav Ternar (SLO) 6:3, 6:2; Marc Rath (AUT) - Mathieu Rodrigues (FRA) 6:7, 6:1, 6:2.

Halbfinale: Ciric (SRB) Ager (AUT) 4:6, 6:4, 7:5; Kumantsov (RUS) Rath (AUT) 6:3, 6:4.

Finale: Ciric Kumantsov 7:5, 6:1.

Doppelfinale: Kumantsov/Savic (RUS/SRB) - Ager/Eitzinger (AUT) 6:3, 7:6.

Top Themen der Redaktion

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck!

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!