Turniere

Staatsmeisterschaft: Gold im Doppel für Matthias Haim

Erler im Halbfinale, Haim und Kopp im Viertelfinale gestoppt

Bild: Wartete bei den österreichischen Meisterschaften mit einer starken Einzelleistung auf – Sandro Kopp (kristen-images.com)

Doppeltitel verteidigt, Bronze im Einzel erobert und gleich drei Tiroler im Viertelfinale der österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzel – die TTV-Herrentruppe stahl der Tiroler Damenabordnung in Oberpullendorf klar die Show. An die Spitze der erfreulichen Bilanz muss sicher die Tatsache gestellt werden, das sich mit Alexander Erler, Matthias Haim und (überraschend!) auch Sandro Kopp unter die besten Acht spielten.

Erler, der wieder in der Südstadt unter Wolfgang Thiem trainiert, setzte sich im Kampf um den Einzug ins Halbfinale im Tiroler Duell gegen Matthias Haim in zwei Sätzen durch, musste sich aber gegen die Nummer 1, Lenny Hampel (Wien) in der Vorschlussrunde geschlagen geben. Unbelohnt blieb Kopps Kampfgeist bei der Dreisatzniederlage gegen Dominic Weidinger. Der Kramsacher legte aber eine neuerliche Probe seines Könnens ab. Mit Talent geizte auch nicht Matthias Haim im Doppel, sicherte sich mit Partner Patrick Ofner (Klagenfurt) den Meistertitel und nahm  wie im Vorjahr Alexander Erler Gold mit nach Tirol.

Pech begleitete die TTV-Damen. Die Hotter-Schwestern aus dem Zillertal und Maren Benko verloren nicht unerwartet in der ersten Hauptrunde, wobei sich Benko gegen Daniela Kix genauso wie Nina Rebecca Hotter gegen Titelverteidigerin Janina Toljan erst im dritten Durchgang beugen mussten. Ema Vasic erreichte das Achtelfinale, verlor aber dort gegen die spätere österreichische Meisterin Arabella Koller.

Robert Ullmann
(TTV Pressereferent)

"Euphorie bei Tennis-Staatsmeisterschaft" im ORF Sport-Bild-Beitrag vom 25. Juni 2017 können Sie HIER einsehen.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend Turniere

Starke Tiroler Jugend

Drei Tiroler SiegerInnen beim Jugend Winter Cup in Zell am See