Zum Inhalt springen

Bundesliga

TC Sparkasse Kramsach startet in die zweite Tennis-Bundesliga-Saison

Klassenerhalt lautet die Devise

Die Kramsacher Mannschaft: von links nach rechts, stehend: Albert Grimm, Alfred Widmann, Joe Henry Schulte, Günther Pfluger, kniend: Claus Maier, Stefan Wöll, Stefan Schöpf.Auf dem Bild fehlen: Franz Berger, Gerhard Brandauer, Oliver Gerold, Josef Kugler, Anton Sommeregger, Harald Wels, Reinhold Zitz.

Gut vorbereitet fiebern die 55+-Senioren des TC Sparkasse Kramsach dem zweiten Jahr in der Tennis-Bundesliga entgegen. Zum Auftakt des Grunddurchgangs am Samstag, den 4. Mai 2019, schlagen die Überraschungdritten des Vorjahres beim SV Pregarten auf. Gleich ein schwerer Gang. Die sehr ausgeglichen aufgestellten Oberösterreicher sind auf dem Papier leicht favorisiert, ein Punktgewinn für die Inntaler mit ein wenig Glück aber in Reichweite. Es folgen im Wochentakt ein weiteres Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger Bad Mitterndorf sowie zwei Heimpartien gegen die etablierten Mannschaften aus Krems und Graz. Der Stockerlplatz dürfte für die Kramsacher bei dieser Konkurrenz und wegen einer Regeländerung kaum zu toppen sein. Klassenerhalt ist die Devise. Hierfür hat sich das Team gezielt und ohne größere Verletzungen vorbereitet, zuletzt noch am 1. Mai (s. Foto). Erfreulicherweise steht durch personelle Verstärkungen und die Genesung von Langzeitverletzten eine größere Spielerdecke als im Vorjahr zur Verfügung. Die Aussichten, das Saisonziel zu erreichen, sind also günstig.

Alle Spiele in der Bundesliga Herren 55+ Gruppe B finden Sie HIER

Claus Maier
Mannschaftsführer 55+
TC Sparkasse Kramsach

Top Themen der Redaktion