Zum Inhalt springen

TC Wörgl bleibt die Nummer 1

Wörgls Tennisdamen wiederholten in der dritten Runde am 1. Juni ihren Derbysieg in der 1. Bundesliga gegen den TK IEV MED-EL.

Ema Vasic beim Match gegen Iris Haider-Maurer. (Foto: Kristen)

Beim Tiroler Tennis-Derby der Damen vor zwei Jahren gewann der  TC Wörgl als Aussenseiter beim TK IEV mit 4:3. Die Ausgangslage vor dem diesjährigen Bundesliga-Derby zwischen dem TC Wörgl und dem TK IEV war keineswegs eindeutig.

Nach der klaren Niederlage in der letzten Runde in Wien schickte Wörgls Coach Stefan Schneck bis auf Christina Jukic ein völlig verändertes Team auf den Court. Auch Ema Vasic kam. Und Wörgl gewann klar mit 6:1. Selbst Schneck meinte nach der Begegnung: „Ein zu glatter, nicht leistungsgerechter Sieg.“

Den ersten Akzent auf der Anlage in Bad Eisenstein setzte Ema Vasic. Die 20-jährige Tirolerin, die inzwischen in Serbien trainiert, gewann wie vor zwei Jahren das Duell gegen die routinierte Iris Haider-Maurer. Wie damals in drei Sätzen. Der Auftakt zur siegbringenden 4:1-Führung, weil das deutsche Trio mit Klaschka, Nothnagel und Sterner ebenso seine Single-Partien für Wörgl gewann. Für den einzigen IEV-Punkt, den ersten im Innsbrucker Dress, sorgte Sara Erenda. Ein Achtungserfolg, aber zu wenig, um ein besseres Ergebnis zu realisieren, weil auch die Doppel verloren wurden. 

Dementsprechend enttäuscht über das klare Ergebnis war auch Martine Stauder, die Mannschaftsführerin des TV IEV.

Zum Spielbericht

 

2. Bundesliga Damen

Die Begegnung UTC BH Wr. Neustadt 1 gegen TC Sparkasse Kufstein 1 endete 5:2. Sabrina Rittberger auf 1 und Sophia Wurm auf 4 konnten ihre Einzel-Matches gewinnen. Beide Doppel gingen aber leider verloren. Sophia Wurm und Tara Erler mussten sich erst mit 8:10 in Champions-Tiebreak beugen.

Zum Spielbericht

 

1. Bundesliga Herren

Der TC Telfs hatte in dieser Runde spielfrei.

Top Themen der Redaktion