Zum Inhalt springen

Verbands-Info

TIROLER DERBY WECKT VORFREUDE

Da kommt Freude auf. Einerseits, weil vier Teams Tirols Farben in der zu Pfingsten beginnenden Punktejagd in der Tennis-Bundesliga vertreten – andererseits, weil nach vielen Jahren wieder ein Tiroler Derby im Mannschaftstennis der Herren am Spielplan steht.

Um es vorwegzunehmen: Der Schlager IEV TWK gegen den TC Telfs geht zum Meisterschaftsfinale am 19. Juni in der Innsbrucker Reichenau über die Courts. Bis zu diesem Zeitpunkt – so hoffen es jedenfalls die Mannschaftsführer – soll das Ziel Klassenerhalt nicht nur für die Herrenmannschaften, sondern auch für die Damenriege aus Wörgl bereits realisiert sein. Für die IEV-Damen, die bekanntlich den Aufstieg in die oberste Spielklasse schafften beginnt der Kampf um die Ligazugehörigkeit in der I. Division erst im September. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Zurück zur Ausgangslage in der II. Division. Sie verspricht Spannung. Sowohl bei den Herren, als auch den Damen. Im Herrenbewerb will sich der IEV TWK zuerst den Klassenerhalt sichern, dann erst den Angriff auf die Nummer eins in Tirol starten. IEV-Sportwart Michael Maldoner lässt aber im Vorfeld viel Dampf ab, nennt als Saisonziel einen Platz im Mittelfeld.<o:p></o:p>

Klassenerhalt lautet nach wie vor das Motto des TC Telfs. Auch wenn im Vorjahr die Oberländer als Außenseiter zum Favoritenschreck der Liga avancierten und die Punktejagd als Kronprinz beendeten. Mit dem vorjährigen Erfolgsteam eröffnen die Oberländer auch am Samstag (11 Uhr) den Meisterschaftsauftakt gegen WAC/ATC. Der IEV TWK gastiert bei der ersten Nagelprobe auswärts in Stockerau.  <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Klassenerhalt lautet nach wie vor das Motto von Sportwart Stefan Schneck für die Wörgler Damenriege. Er muss aber in der neuen Meisterschaftssaison auf Lisa Wegmair verzichten. Die Zukunftshoffnung heuerte im Landesligateam von Schwaz an. Eine Schwächung keine Frage, weil Wörgl auf heimische Kräfte baut und in jeder Begegnung nur eine Legionärin einsetzen will. Zum Auftakt gastiert Wörgl in Salzburg. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Als viertes Team im Bunde haben sich die IEV-Damen den Klassenerhalt in der I. Division als Ziel gesetzt und vertrauen dabei auf die Spielstärke von Iris Khanna, Veronika Sepp und Eva Hoch. „Wenn es um die Ligazugehörigkeit eng werden sollte“, so Sportwart Maldoner, „werden aber auch ausländische Spielerinnen zum Einsatz kommen“. Bis zum ersten Service in der Superliga ist aber noch Zeit. Wie eingangs erwähnt schlägt erst im September für die IEV-Damen die Stunde der Wahrheit. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Spielplan, Superliga:<o:p></o:p>

10. September, 12 Uhr: IEV TWK – VSV Villach; <o:p></o:p>

12. September, 11 Uhr: Kornspitz Team – IEV TWK;<o:p></o:p>

14. September, 12 Uhr: Klosterneuburg – IEV TWK.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Bundesliga, 2. Division, Damen:<o:p></o:p>

22. Mai, 11 Uhr: Salzburger TC – TC Wörgl;<o:p></o:p>

24. Mai, 11 Uhr: TC Wörgl – WAC;<o:p></o:p>

03. Juni, 11 Uhr: Waidhofen/Ybbs – TC Wörgl;<o:p></o:p>

05. Juni, 11 Uhr: UTC Heimschuh – TC Wörgl;<o:p></o:p>

11. Juni, 13 Uhr: TC Wörgl – ULTV Linz; <o:p></o:p>

13. Juni, 11 Uhr: Post SV Wien – TC Wörgl;<o:p></o:p>

19. Juni, 11 Uhr: TC Wörgl – Wiener Parkclub.<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Bundesliga, 2. Division, Herren: <o:p></o:p>

22. Mai, 11 Uhr: UTC Stockerau – IEV TWK;<o:p></o:p>

                            TC Telfs – WAC/ATC;<o:p></o:p>

24. Mai, 11 Uhr: UTC Steyr – TC Telfs;<o:p></o:p>

                            IEV TWK – KTK Krems;<o:p></o:p>

03. Juni, 11 Uhr: TC Telfs – KTK Krems;<o:p></o:p>

                             WAC/ATC – IEV TWK;<o:p></o:p>

05. Juni, 11 Uhr: TC Telfs – TC Kirchdorf;<o:p></o:p>

                            Wiener Parkclub – IEV TWK;<o:p></o:p>

11. Juni, 11 Uhr: UTC Stockerau – TC Telfs;<o:p></o:p>

                            IEV TWK – UTC Steyr;<o:p></o:p>

13. Juni, 11 Uhr: IEV TWK – TC Kirchdorf;<o:p></o:p>

                            Wiener Parkclub – TC Telfs;<o:p></o:p>

19. Juni, 11 Uhr: IEV TWK – TC Telfs.  <o:p></o:p>

     <o:p></o:p>

 

siehe auch Bildergalerie 

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.