Zum Inhalt springen

Liga

Titelverteidiger starten fulminant

Halls Herren und Kufsteins Damen ohne Punktverlust

Bild  (Michael Kristen): Philipp Koller eine Mannschaftsstütze des TSV Hall


 

Die Tiroler Mannschaftsmeisterschaft nimmt Fahrt auf. Während die Bundesliga-Senioren bereits drei Spieltage auf ihrem Konto verbuchen konnten, stand in den Tiroler Ligen am vergangenen Wochenende der erste Spieltag am Spielplan. Ein Spieltag ohne große Überraschungen, aber mit Kantersiegen der favorisierten Teams.

 

Tiroler Liga Damen. Dreimal 7:0. Gemessen an diesen Ergebnissen trennt sich nach der ersten Runde in der Tiroler Liga bereits die Spreu vom Weizen. In Gruppe B der obersten Tiroler Spielklasse nämlich zeichnet sich ein Dreikampf zwischen Wörgl 2, Kufstein und Schwaz um den Gruppensieg ab. Titelverteidiger Kufstein gewann auswärts in Telfs 7:0, mit dem gleichen Ergebnis zeigte Schwaz beim ITC auf. Stark auch Wörgl 2 beim 6:1 in Natters. Eindrucksvoll auch das Igler 7:0 gegen Ebbs in Gruppe A. Etwas überraschend wiederum, dass Kitzbühel beim 4:3-Erfolg gegen den IEV zwei Punkte aus Innsbruck entführte. Kramsachs Sieg in Wiesing (4:3) wurde wiederum erwartet.

Ergebnisse Damen, Gruppe A: Wiesing - Kramsach 3:4; IEV TWK 2 - Kitzbühel 3:4; Igls - Ebbs 7:0; Gruppe B: ITC - Schwaz 0:7; Telfs 2 - Kufstein 0:7; Natters - Wörgl 2 1:6.

 

Tiroler Liga Herren. Titelverteidiger Hall setzte am ersten Spieltag ein erstes Ausrufezeichen, spielt mit dem Meisterteam und schickte Kramsach mit einer 0:9-Klatsche nach Hause. Für den zweiten klaren Sieg der Runde sorgt der TC Stans, der den ITC (mit Jürgen Hager auf Nummer 1) deutlich mit 7:2 bezwang. Spannung pur in den übrigen Begegnungen. Manfred Riess führte das Telfer Team dank dreier Doppelerfolge zum 6:3 gegen die TI. Drei Doppel gewann auch der TC Kufstein in Schwaz (ohne Gabriel Huber) und holte die Knappenstädter vorerst aus den Gruppensieg-Träumen. Enge Entscheidungen prägten die Begegnung im Pitztal und Fügen. Kolsass bzw. Igls feierten jeweils 5:4-Erfolge. Das verspricht Spannung vor der zweiten Runde am 17. Mai.

Ergebnisse Herren Gruppe A: Fügen - Igls 4:5; Telfs 2 - TI 6:3; Hall - Kramsach 9:0; Gruppe B: Schwaz - Kufstein 3:6; Pitztal - Kolsass 4:5; Stans - ITC 7:2.

 

Senioren-Bundesliga. Die Tür ist offen, das erste Ziel Oberes Play Off für alle Tiroler Vertreter in der obersten Spielkasse der Tennis-Senioren fast erreicht. Vorne weg der TC Wörgl (55+). Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel - 6:1 gegen den Grazer TC - zeigte Wörgl zudem die Anwartschaft auf den österreichischen Titel auf. Das darf man auch der IEV-Truppe 45+ zutrauen. Beim 5:2 gegen Villach überzeugten die Innsbrucker vor allem auf den rückwärtigen Positionen. Die Heimpremiere des TC Kramsach (60+) wurde mit einem knappen 4:3-Erfolg gegen Hernstein erfolgreich gestaltet. Der zweite Blick zeigt aber Doppelschwäche auf, so dass Kramsach erst mit einem Bein im Oberen Play Off steht.


Senioren-Bundesliga 3. Runde:

45+ IEV TWK - Villach 5:2

55+ TC Wörgl - Grazer TC 6:1

60+ TC Kramsach - TC Hernstein 4:3

4. Runde, 14. Mai:

45+ ASKÖ Auhof - IEV TWK

55+ Wörgl spielfrei; TC Kramsach (Grimm fraglich) - TC Annenheim.


 

Robert Ullmann

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Datenschutzgrundverordnung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) in Kraft. Insgesamt wurde rund 5 Jahre an dieser europaweit gültigen Datenschutzreform gearbeitet.