Zum Inhalt springen

Turniere

Trinker und Hampel weiter

Bader mit Partner Kahoun im Doppel ausgeschieden



Bild: Der 18jährige Wiener Lenny Hampel trifft heute im Viertelfinale auf Robin Stanek.
Foto: gepa-pictures.com


Es war ein langer Tag. Aber es war aus österreichischer Sicht auch ein erfolgreicher Tennistag. Und das Wasserschöpfen und Platz sanieren von vielen fleißigen Händen um Turnierdirektor Härting nach dem Wolkenbruch, der den Birkenberg in einen Birkensee verwandelte, lohnte sich. Einerseits weil das Achtelfinale des Future-Turniers in Telfs erfolgreich durchgeführt werden konnte und weil sich andererseits Bastian Trinker (Seefeld) und Lenny Hampel (Wien) auf ihre Art bedankten. Sie kämpften sich ins heutige Viertelfinale.


Als Erster des Duos unter den besten Acht - Bastian Trinker. Der 25jährige besiegte nach einem wackeligen Start aber einem guten Ende mit kämpferischen Qualitäten Marcin Gawron (POL) 7:6, 6:3. Trinker trifft heute ab 12 Uhr auf Kevin Krawietz (GER), der den Seefeld-Sieger Andrea Basso (ITA) eliminierte.


Drei Sätze benötigte wiederum Lenny Hampel um Isak Arvidsson (SWE) mit 5:7, 6:3, 6:4 in die Schranken zu weisen. Im Viertelfinale bekommt es der Wildcard-Spieler mit Robin Stanek zu tun.
Das Viertelfinale im Doppel war dagegen für Sebastian Bader (Telfs) Endstation. Mit Partner Jacob Kahoun (SUI), der sich in die Herzen der Telfer Tennisfans spielte, und der im Einzel-Achtelfinale verlor, musste er sich den auf Nummer 3 gesetzten Deutschen Wagner/Krawietz beugen.


Robert Ullmann
(TTV-Pressereferent)

Top Themen der Redaktion