Liga Allgemeine Klasse

Überraschungen bei den Herren

Alles in der prognostizierten Reihe bei den Damen

Bild: Nina Geissler führte die Igler Damen zu einem überlegenen Sieg gegen den IEV. Foto: Archiv-Bild gepa-pictures.com

Die Vermutung von Peter Grissmann („die sind hinten stärker besetzt als wir“) fand ihre Bestätigung. Zwar gewann der IEV-Mannschaftsführer seine Begegnung auf Nummer 1 gegen Luca Maldoner in drei Sätzen, nach den Einzelspielen lag das vorjährige Meisterteam im Viertelfinale der Tiroler Herrenliga gegen den TC Telfs 2:4 zurück. Und die Telfer Mischung (zwischen 17 und 44 Jahren alt) legte noch eins drauf, gewann drei Doppel und ließ den IEV-Traum von einer erfolgreichen Titelverteidigung jäh platzen.

Ein weiterer Titelanwärter, der TSV Hall, begrub seine Chancen auf die Rückkehr aufs Siegespodest der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft beim TC Schwaz. Die Truppe um Andreas Wombacher und Lukas Koncilia verlor gegen hochmotivierte Schwazer 3:6, die nun im Halbfinale am kommenden Sonntag in Igls antreten müssen. Telfs gastiert bei der internationalen Truppe des TC Aurach. 

Im Gegensatz zu den Herren gab es in der Tiroler Liga der Damen keine „Ausreißer“. Oder doch: der klare 7:0-Erfolg des Parkclub Igls auswärts gegen den TK IEV (mit Martine Stauder auf Nummer 1) muss hervorgehoben werden. Erwartet wurde dagegen der Erfolg Kramsachs in Kitzbühel, der mit 6:1 doch höher als erwartet ausfiel. Kramsach trifft nun im Halbfinale am kommenden Samstag auf den TC Schwaz, Igls prüft in der Festungsstadt Kufstein das vorjährige Meisterteam. 

Robert Ullmann 
(TTV Pressereferent)

Alle Ergebnisse finden Sie HIER

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend Turniere

Starke Tiroler Jugend

Drei Tiroler SiegerInnen beim Jugend Winter Cup in Zell am See