Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Walter Seidenbusch wieder Präsident

Der erfolgreiche Funktionär nimmt seine 5. Legislaturperiode in Angriff.

Einblick in die 68. TTV Generalversammlung im Innsbrucker Plenarsaal bei 66 anwesenden Vereinen, zahlreichen Ehrengästen und verdienten SportlerInnen. (Foto Sigl)

Kein Zweifel: Die 68. Ordentliche Generalversammlung des Tiroler Tennisverbandes war keine „normale“ Zusammenkunft der Vereinsvertreter aus allen Landesteilen Tirols. Sie fiel aus der üblichen Norm. Nicht nur deshalb, weil Neuwahlen, der Budget-Entwurf für das kommende Jahr und eine mit Spannung erwartete Abstimmung über die Termine der Mannschaftsmeisterschaft unter den Tagesordnungspunkten zu finden waren. Außergewöhnlich war der festliche Rahmen mit dem erstmaligen Tagungsort Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses, andererseits der Aufmarsch der vielen Ehrengäste.

Allen voran Innsbrucks Vizebürgermeister und Sportreferent Christoph Kaufmann. Als Gastgeber stellte er den Stellenwert des Tennissports ins rechte Licht, sprach in seiner Begrüßungsrede davon, „dass die Verbesserung der Infra-Struktur in der Landeshauptstadt im Interesse aller sei“ und „hoffe, dass die Problematik mit dem Umbau der IEV-Anlage in der Innsbrucker Reichenau  einer guten Lösung zugeführt werden wird“.

Durchwegs Zustimmung der Vereinsvertreter gab es zum Kassen-Bericht des aus dem Vorstand scheidenden langjährigen Kassiers Wolfgang Baldauf. Einstimmig und wenig überraschend die Wahl von Walter Seidenbusch zum Präsidenten des drittgrößten Fachverbandes Tirols, der damit seine 5. Legislaturperiode in Angriff nimmt. Ein Vertrauensvotum, mit dem die umfangreiche Tätigkeit des ehrenamtlich tätigen Mehrfach-Funktionärs eine besondere Würdigung und Bestätigung seiner Arbeit fand.

Unter seiner Regie wurden in der abgelaufenen Legislaturperiode die Schwerpunkte Verbesserung der Kontakte zu den 126 Mitgliedsvereinen, die Marketing-Aktivitäten (unter Sylvia Plischke) und ein neu aufgesetztes Kids- Jugendprogramm realisiert. Wobei die sportlichen Erfolge in der abgelaufenen Saison mit sieben Goldmedaillen, drei Silber- und neun Bronzemedaillen allein bei österreichischen Jugend-Meisterschaften, die den TTV zum erfolgreichsten Bundesland stempelten, nicht das Ende der Erfolgsgeschichte sein dürfen. Die Verantwortlichen Andreas Moitzi (Jugend) und Lisa Neuner (Kids) setzten sich mit dem sportlichen Leiter Daniel Huber neue Ziele, wobei u. a. die Verbesserung der Infrastruktur im Vordergrund stehen werden.

Die Leistungsbilanz des TTV rundeten die Erfolge der Seniorin Martine Stauder, der Senioren Hans-Dietrich Heissl, Albert Grimm und Max Asen, sowie der Vorstoß von Matthias Haim und Alexander Erler unter die Top 900 der ATP-Weltrangliste ab.

Für prickelnde Spannung sorgte schließlich die Abstimmung über die Termine zur Tiroler Mannschaftsmeisterschaft. Dabei gab es ein klares Votum der Vereinsvertreter für die Variante „A“, also für die Rückkehr auf den jahrelang bewährten Zeitrahmen, die Punktejagd in den Monaten Mai, Juni und Juli zu absolvieren. „Diese Termine neu zu überarbeiten und die neuen Vorstandsmitglieder in ihre Tätigkeiten einzuarbeiten, wird meine erste Aufgabe sein“, zog Präsident Walter Seidenbusch den Schlussstrich über die Arbeitssitzung in einem Rahmen, der den 17.261 Mitgliedern des Tiroler Tennisverbandes entsprach.

Mit der anschließenden Festsitzung, in der verdiente Sportlerinnen und Sportler, Meisterteams aus den Jugendklassen und Funktionäre verdientermaßen geehrt wurden, fand die 68. Generalversammlung einen würdevollen Abschluss.

Der neue TTV-Vorstand: Präsident: Walter Seidenbusch; Vizepräsident und EDV-Referent: Wolfgang Winklehner; Kassier: Maria Winklehner; Schriftführer und Rechtsreferent: Nicolaus Niedrist; Wettspielreferent und geschäftsf. Obmann: Walter Seidenbusch; Seniorenreferent: Martin Weberberger; Seniorenreferentin: Petra Gratt; Jugendreferent: Andreas Moitzi; Kids- und Frauenreferentin: Lisa Neuner; Lehrreferent: Harald Mair. 

Die neuen Ehrenzeichenträger:
Wolfgang Baldauf (Gold)
Ingeborg Kirnbauer (Silber)

Robert Ullmann       

Zahlreiche Fotos frei zum Download HIER  

 

 

Top Themen der Redaktion