Zum Inhalt springen

Verbands-Info

WEITERE TALENTPROBE DER TTV-JUGEND

Keine Frage: Salzburg war für die TTV-Hoffnungen der Klassen U12 und U14 eine Reise wert.

Foto: Gabriel Huber

 

Im Rahmen des ÖTV-Ranglistenturniers für diese Klassen imponierten die Jugendlichen der TTV-Academy mit ausgezeichnetem Auftreten und noch besseren Leistungen. Allen voran Gabriel Huber. Der Stanser gewann souverän den Bewerb der U12-Jugend. Im Doppel standen Fabienne Kompein (U12) und Matthias Haim (U14) auf der obersten Stufe des Siegertreppchens. Bis ins Doppelfinale kämpfte sich auch Luca Hofmann in der Klasse U12.<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

Zurück zum Einzel. Im U12-Bewerb erreichte Yannick Pfleiderer das Viertelfinale, bezwang auf dem Weg dorthin aber die Nr. 4 des Turniers, Tobias Wagner. Sandro Kopp überstand vier Quali-Runden und gewann zudem eine Runde des Hauptbewerbs. Erst im Halbfinale kam das Aus für Fabienne Kompein. <o:p></o:p>

Im U14-Bewerb spielte sich Alexander Erler bis ins Halbfinale und Matthias Raubinger erreichte das Viertelfinale. <o:p></o:p>

Bei den österreichischen U18-Titelkämpfen kämpfte sich David Johansson bis ins Viertelfinale, bezwang dabei den auf Nummer 3 gesetzten Matthäus Nguyen und musste sich aber dem späteren Sieger Nagovnak beugen. <o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.