Liga

Wörgl verteidigt Titel erfolgreich

Senioren 55+ um Michael Maldoner souverän


Bild: Der alte und neue österreichische Mannschaftsmeister, der TC Wörgl.
(credit: TC Wörgl/Maldoner)


Als Favorit gestartet, als Meister geadelt. Das mit deutschen, österreichischen und Tiroler Spielern bunt zusammengesetzte Wörgler Seniorenteam 55+ verlängerte mit einer eindrucksvollen Leistung den Erfolgslauf in der Bundesliga. Maldoner und Co. verteidigten nicht nur den Titel erfolgreich, sie lieferten im Finale in Graz gegen den dortigen TC das Meisterstück ab. 5:0 lautete der Zwischenstand nach den Single-Partien - logisch, dass nicht die Doppel, sondern die erste bescheidene Meisterfeier im Fokus stand. Das Besondere dabei: Das Team, das den zweiten Titel in der Klasse 55+ feierte, ist praktisch identisch mit jenem Team das sich in der Klasse 45+ den österreichischen Mannschaftstitel siebenmal eroberte. Ein Zeichen von Kontinuität und Teamgeist.


Und die anderen Tiroler Seniorenteams in der Bundesliga? Kramsach 60+ "rettete" sich in letzter Minute ins obere Play Off, bleibt auch in der nächsten Saison im Oberhaus. Das gelang übrigens auch den beiden IEV-Teams 45+ und 65+. Sie sicherten sich in der unteren Play Off mit dem achten Rang die Klassenzugehörigkeit. Den Meistertitel in der Kategorie 45+ holte sich übrigens der TC Colony/Wilson mit dem Tiroler Jürgen Hager auf Nummer zwei. GAK Tennis gewann die Klasse 60+. Offen sind noch die Fragen nach den neuen Meistern in den Klassen 35+, 70+ und 65+.


Robert Ullmann
(TTV Pressereferent)

Top Themen der Redaktion